So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16178
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend

Kundenfrage

Guten Abend, Ich habe eine Frage und zwar geht es um meinen 3 Tage alten Chihuahua Welpen, er hat gleich am ersten Tag 50g zugenommen (Geburtsgewicht 100g) und gestern dann leider nur noch 2g. Als ich ihn heute Morgen wog hatte er leicht abgenommen und wog nur noch 150g.. ich hatte gestern allerdings schon bemerkt das er deutlich weniger getrunken hat als den Tag zuvor, also bin ich auch heute direkt zum Tierarzt, diese meinte ich solle ihn zufüttern, allerdings lehnt er die Flasche ab.. er mag einfach nicht. Kurze Nebeninfo er hatte auch von Geburt an leicht geroechelt, aber die Tieraerztin meinte das die Lungen frei sind und ich es weiterhin erstmal beobachten soll, bewegen tut er sich auch viel (also nicht apatisch), allerdings "schreit" er viel.. Ich hoffe Sie koennen mir weiter helfen, vielen Dank XXXXX XXXXX XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Grundsätzlich ist es nicht ungewöhnlich, dass Welpen in den ersten 7 tagen eher abnehmen als zunehmen. Nach ca. 7 Tage sollte sich dies aber stabilisieren und eine stete Zunahme zu beobachten sein. Trinken muss der Welpe auf jeden Fall am besten alle 2h. Wenn er bei der Mutter nicht trinkt, müssen Sie versuchen mit einer Aufzuchtsflasche oder einer Pipette etwas einzugeben. Wenn Sie es weit in den Rachen geben und dann über der Gaumen streichen, muss er es schlucken.

Es wäre ggf. eine Infusion beim TA zu empfehlen, um eine lUnterstützung zu erreichen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde