So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an G-Clemens.

G-Clemens
G-Clemens, Sonstiges
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 516
Erfahrung:  Tiermedizinerin mit Erfahrung/deutscher Zulassung
75737504
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
G-Clemens ist jetzt online.

Hallo, mein Hund (13 Jahre alt) wird zur Zeit nach Mitternacht

Kundenfrage

Hallo, mein Hund (13 Jahre alt) wird zur Zeit nach Mitternacht meist sehr unruhig, zittert leicht und hechelt heftig, er sucht unsere Nähe, springt bei meinen Töchtern ins Bett, scharrt an den Türen, wenn sie geschlossen sind, läuft hin und her, kommt ganz nah an mein Bett. Tagsüber ist er völlig normal, springt noch sehr lebhaft im Wald umher, frisst und trinkt wie immer, ruht sich aus, schläft, begrüßt uns freudig, wenn wir nach Hause kommen...bei der letzten Untersuchung waren die Blutwerte in Ordnung. Er scheint schlechter zu hören und zu sehen seit einiger Zeit und wirkt manchmal leicht orientierungslos, was ich mit dem Alter in Verbindung bringe. Was könnten die Ursachen für dieses nächtliche Hecheln und die Unruhe sein? Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe!!!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  G-Clemens hat geantwortet vor 3 Jahren.

G-Clemens :

Hallo,

G-Clemens :

wenn der Hund nachts unruhig ist kann das ein zeichen von Angst sein. Bei aelteren Hunden habe ich das schon oefter erlebt. Man sollte mit einem EKG ausschliessen ob nicht vielleicht eine Erkrankung des herzens vorliegt, die zu dieser naechtlichen Unruhe fuehrt.

G-Clemens :

Es kann auch einfach nur ein Anzeichen einer Senilitaet sein. Wenn der Hund organisch gesund ist, das herz ok koennen Sie versuchen ihn nachts in eine Box neben Ihr bett zu setzen. Das gibt manchmal den Hunden mehr Sicherheit, denn das ist wie eine schuetzende Hoehle.

G-Clemens :

weiter koennen Sie ihm Baldrian/ Hopfen und Passionsblume in Tablettenform geben, das wirkt beruhigend und angstloesend.

G-Clemens :

Passionsblume geben Sie 2-3 mal taeglich und Baldrian/Hopfen am spaeten nachmittag und dann vor dem Schlafen.

G-Clemens :

Ich stehe weiterhin gerne fur Fragen zur verfuegung.

G-Clemens :

Bitte sind Sie so nett und bewerten mich, denn nur so kann eine Bezahlung erfolgen, im voraus besten Dank, lieben Gruss gabi Clemens

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde