So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 5492
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Wir haben einen 15jährigen Mischlingsrüden der vorgestern mit

Kundenfrage

Wir haben einen 15jährigen Mischlingsrüden der vorgestern mit einem Blasentumor (ca 5cm) und hohem Kreatinwert von 6.6 diagnostizert wurde. Erst hat auch die letzten vier Tage so gut wie garnicht mehr gegessen. Der Tierarzt riet, Ihn einschläfern zu lassen, möglichst innerhalb einer Woche. Jetzt haben wir uns für heute abend entschieden und sind uns aber absolut nicht mehr sicher. Denn, seit gestern frisst er zumindest Kaustangen (5-7 auf einmal) und übergibt sich auch nicht danach. Nach vielem Trinken muss er halt trotzdem regelmässig Wasser lassen, und er schläft auch viel. Allerdings ist er schon wachsam, bellt jetzt auch wieder (wenn es z.B. klingelt) und läuft auch rum. Das alles wirkt so surreal, dass wir nicht mehr sicher sind, ob wir mit dem Einschläfern die richtige Entscheidung treffen. Oder halten wir uns nur an jedem Strohhalm fest und die Tage sind wirklich gezählt? Es gab vom Tierarzt auch garkeine Vorschläge für mögliche Behandlungen... Danke
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Welche Symptome bestehen aktuell?

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Hallo Frau Dr. Morasch,


dies war wohl ein letzter Hilferuf, zwischenzeitlich ist eine weitere Tierärztin eingetroffen und nach einem längeren Gespräch, auch über die Symptome, müssen wir uns jetzt in der Tat den schweren Schritt des Einschläferns nehmen. Wir hatten einfach kurzzeitig wieder Hoffnung gefunden, aber mit solchen Nierenwerten steht ein Nierenversagen wohl kurz bevor, und dies wollen wir unserem treuen Gefährten nicht antun. Danke trotzdem


 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich wünsche Ihnen allers Gute. Es ist sicher der richtige Schritt.
Gruss,
C.Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde