So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7099
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, mein 9Wochen alter Welpe ist gestern Abend von der

Kundenfrage

Hallo,
mein 9Wochen alter Welpe ist gestern Abend von der Couch gerutscht, als er wieder auf stand zog er die linke Hinterpfote ein und jammerte auch bei Berührung. Sind gleich zum Tierarzt (Bereitschaft) gefahren. Er untersuchte ihn, gebrochen wäre nichts. Er verabreichte ein paar Schmerzspritzen und gab uns Tabletten mit (Blister abgeschnitten; sehe nur noch hinten was von cuphar?) soll er morgens die nächsten Tage 1/4 Tablette nehmen. Bis jetzt noch keine Besserung: zieht das Bein an, läuft nicht und bei Berührung jammert er, kann auch keine Pfütze machen oder sich lösen. Wenn es kein Bruch ist, z.B eine Verstauchung, sind das auch die entsprechenden Symptome? Rief am Morgen nochmal meinen TA an und er meinte ich solle mir keine Sorgen machen, falls es nicht besser wird, soll ich in 2 Tagen nochmal kommen. Was könnte es also wenn kein Bruch dann sonst noch sein? Oder doch lieber Röntgen.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
ich hatte Patienten, deshalb kann ich erst jetzt antworten.
Ich würde unbedingt HEUTE noch eine zweite Meinung bei einem weiteren Tierarzt oder einer Klinik einholen, denn Ole sollte unbedingt nochmal untersucht und auch geröngt werden. Ihrer Beschreibung nach kann es sich um ein Wirbelsäulenproblem handeln, z.B. durch einen eingeklemmten Nerv, der das Hinterbein und auch die Blase und den Darm versorgt, kann er nicht machen und hat Schmerzen. Evtl muss die Blase auch entleert werden- im schlimmsten Fall kannn es sonst zu einer Ruptur kommen.
Deshalb sollten Sie keinesfalls weiter warten, sondern heute noch zu einem weiteren Tierarzt fahren.
Alles Gute für Ole und baldige Besserung!