So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16082
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Hündin hat einen Knoten an der linken Seite. Mein Tierarzt

Kundenfrage

Meine Hündin hat einen Knoten an der linken Seite. Mein Tierarzt hat es punktiert und
mir eben mitgeteilt, dass es sich um ein Sarkom handelt.
Er rät mir den Knoten zu entfernen.
Ich bin in großer Sorge, was raten Sie mir?

Ull
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Wenn es sich um einen bösartigen Tumor handelt (es gibt verschiedenste Sarkome) würde ich es entfernen lassen. Eine OP an der Oberfläche ist kein großes Risiko. Wenn Sie sicher gehen wollen achten Sie auch Inhalationnarkose und Narkoseüberwachung bei der OP.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Hallo,


 


was heißt auf Inhalationsnarkose und Narkoseüberwachung bei der OP


achten?


Würden Sie mir raten, meinen Hund noch bei einem anderen Tierarzt vorzustellen und evtl. komplett durchuntersuchen zu lassen.


 


Grüße


Ulla Weitz

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort

Inhalationsnarkose wird durch ein Gasinhalation gemacht und durch Geräte gesteuert. Alternativ kann man eine Injektion machen. Diese Narkose lässt sich aber nicht so gut steuern und überwachen. Deswegen nutzt man bei Hunden über 10 Jahren ersteres.
Wenn Sie sich unsicher sind, sollten sie sich auch noch eine zweite Meinung vor Ort holen, am besten in einer Klinik. Nehmen sie den Laborbericht unbedingt mit.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde