So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo, ich bin gerade auf Kreta und möchte eine hoch schwangere

Kundenfrage

Hallo, ich bin gerade auf Kreta und möchte eine hoch schwangere Hündin mit nach Deutschland nehmen! Was ist zu machen? Und wo kann ich mich hinwenden? Die Hündin ist gut erzogen und kennt auch Leinen. Deshalb vermute ich, dass sie keine ausgesprochene Strassenhündin ist!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

für die Einreise nach Deutschland braucht die Hündin einen EU-Heimtierausweis. Ohne diesen dürfen Sie den Hund leider nicht nach Deutschland verbringen. Um den EU-Heimtierausweis bekommen zu können muss die Hündin gechipt sein, also einen Transponder (Mikrochip) unter die Haut gesetzt bekommen. Dies kann auch jeder Tierarzt vor Ort machen. Problematischer ist in der Regel, dass der Hund über eine gültige Tollwutimpfung verfügen muss. Diese Impfung muss mindestens 21 Tage her sein, bevor der Hund nach Deutschland einreisen darf. Leider gibt es auch keine Ausnahmeregelungen für tragende Tiere. Lediglich Welpen unter drei Monaten dürfen ohne Impfschutz einreisen, wenn das Muttertier geimpft ist.

Normalerweise müssten Sie die Hündin jetzt in Griechenland impfen lassen und können dann nach 21 Tagen nach Deutschland einreisen. Da die Hündin tragend ist würde ich Ihnen eine Impfung allerdings nicht empfehlen, da die Impfstoffe für trächtige Hündinnen nicht zugelassen sind. Besser wäre es vermutlich, wenn die Hündin erst werfen kann, dann geimpft wird und dann zusammen mit den Welpen ausreist, wenn dies irgendwie machbar ist.

Ich habe auch mal im Internet geschaut und habe eine Liste mit Tierärzten in Griechenland gefunden:

http://kretachania.wordpress.com/2011/01/08/tierarzte-auf-kreta/

Eventuell können Sie sich auch an den örtlichen Tierschutz wenden, ob diese die Hündin so lange behalten, bis Hündin und Welpen aussreisen können.

Es gibt in Chania wohl auch ein Tierheim, so dass Sie vielleicht hier jemanden finden können, der Ihnen mit Formalitäten etc. helfen kann.

http://tieraerztepool.de/cms/de/archiv/296-das-tierheim-nerokouro-chania

Für die Einreisebestimmungen sind ansonsten die Innenministerien des Bundeslandes, in das Sie einreisen möchten, zuständig. Auch hier kann man noch mal nachfragen, ob eine Möglichkeit besteht die Hündin ohne gültigen Impfschutz einreisen zu lassen. Eventuell ist eine Quarantäne nach Einreise möglich, bis sichergestellt ist, dass die Hündin Tollwut frei ist.

Alles Gute für Debby