So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo,ich habe eine Schäfer-Husky Hündin die über 12 Jahre

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine Schäfer-Husky Hündin die über 12 Jahre alt ist und Epuliden im Mund - Kiefer hat. Sie hat am Vorderzahn eine überwachsung. ich habe jetzt Hekla Lava D 12 in Tabletten und auch Calcium fluoratum D12 in Tabletten gekauft. Wie soll ich die Tabletten geben? Zusammen oder getrennt? Nach oder vor dem Fressen? Da es schon im Fortgeschrittenen Stadium ist, gehe ich davon aus, dass ich mind. 2 mal Täglich eine Tablette geben muss?! Mit freundlichen Grüßen XXX (Name von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ist gesichert, daß es sich bei den Zahnfleischwucherungen um Epulis und nicht um Tumore (z.B. Plattenepithelkarzinome) handelt?

Bitte lassen Sie - falls noch nicht geschehen - die Wucherung von Ihrem Tierarzt untersuchen.
Möglich sind:
- Zahnfleischentzündungen (bei Zahnproblem oder Zahnstein)
-. Epulis, gutartig, ab einer gewissen Größe evtl räumliche . Probleme
- andere gutartige Tumore der Maulhöhle
- Plattenepithelkarzinom (oft - aber nicht immer - gefurchtes warzenartiges Aussehen)
- Osteosarkom (vom Knochen ausgehend) oder andere bösartige Tumore.
Es sollte möglichst eine Probe des Gewebes entnommen und histologisch untersucht werden. Bösartige Zubildungen sollten möglichst frühzeitig operiert werden (geringere Metastasen und Rezidivgefahr). .

Es wäre wie gesagt sinnvoll, eine kleine Gewebeprobe zu nehmen und histologisch untersuchen zu lassen (Feinnadelaspiration).
Falls ein Tumor vorläge: Erster Schritt ist möglichst die chirurgische Entfernung des Tumors. Die Heilungschancen hängen von der Ausdehnung des Tumors ab, ob er infiltrativ gewachsen ist und komplett entfernbar ist.

Die von Ihnen genannten Medikamente Calcium fluoratum D12 und Hekla Lava D12 würde ich unabhängig voneinander je 2 x tgl. geben. (also Calcium fluoratum morgens und nachmittags, Hekla lava mittags und abends). Homöopathische Mittel werden auch schon über die Maulschleimhaut aufgenommen (als Mensch lutscht man die Globuli / Tabletten für 1-2 Minuten). Daher möglichst unabhängig vom Fressen geben. Mindestens ½ Stunde vor oder nach dem Fressen geben. Tabletten pulverisieren und pulverisiert in die Lefze eingeben. Gut funktioniert oft die Gabe auf einem (Plastik-)löffel mit etwas Futtersauce, Fleischbrühe oder Thunfischsaft. Oder einfach mit Spritze etwas Wasser mit einer Spritze ins Maul geben.

 

Hekla Lava und Calcium fluoratum haben sich bei harter/ fester Konsistenz bewährt.
Bei weicherer Konsistenz kämen auch Thuja, Symphytum und Silicea in Frage.

 

Trotzdem die Veränderungen möglichst tierärztlich untersuchen lassen.


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind