So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16586
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

ich habe gerade an meinem Hund links und rechts unterm Rippenbogen

Kundenfrage

ich habe gerade an meinem Hund links und rechts unterm Rippenbogen verhärtungen gefühlt. Was kann dies sein?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben sie diese an Beiden seiten an den gleichen Stellen gefühlt,wenn ja könnte es sich um die letzten sogenannten freien Rippen handeln,welche immer eine leichte Verdickung am Ende haben.Ansosnten käme eine Zubildung,Tumor inn Frage,welcgher aber an beiden seiten gleichzeitg eher ungewöhnlich ist.Sollte ihr Hund in der letzten Zeit injektionen rechts und links erhlaten haben,käme auch eine Reaktion darauf in Frage..Wie gesagt einen Tumor an beiden Seiten halte ich für äußerst unwahrscheinlich.,genaueres ließe sich nurüber eine tierärtliche Untersuchung und gegebenfalls der Entnahme einer Gewebeprobe ,Biopsie,feststellen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

auf der einen Seite ist er Tennisball gross, und auf der anderen Seite sehr klein. Ich hab vor unserem Urlaub nichts fest gestellt. Kann es sein, dass er da geschlagen wurde?

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

in ordnung,dann handelt es sich um eine Geschwulst,hat er in den letzten wochen spritzen beim Tierarzt bekommen,z.B. wieil er krank war? dies könnte die ursache dafür sein.ansosnten könnte es sich um Hämatome durch Anschlagen etc handeln,Schläfge dorthin sind äußerst selten gänzlich kann man dies aber nicht ausschließen.Ferenr könnte es sich auch um einenTumor handeln,wie gesagt dies läßt sich aber nur über eine genaue tierärztliche Untersuchiung,s.o.,feststellen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

nein keine spritzen. Ich hab angst das ich ihn einschläfern lassen muss

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

zunächst sollte über die erwähnte tierärztliche untersuchung ,eventuell eine biopsie ,welche dann in einem labr genauer untersucht wird erst einmal die Ursache abgeklärt werden.Ich würde ihnen daher raten bald möglichst zu ihrem Tierarzt zu gehen,nur mit einer genauen diagnose kann man auch eine Prognose abgeben und ihrem hund wenn mögkich gezielt behandeln.Ich drücke ihnen und ihren Hund in jeden Fall die daumen.

beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch