So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, meine Franz. Bulldogge bekommt aufgrund von Schmerzen

Beantwortete Frage:

Hallo, meine Franz. Bulldogge bekommt aufgrund von Schmerzen im Halswirbelbereich Rimadyl (an 2 Stellen scheuern Wirbel aneinander, durch einen zu kleinen Spalt zwischen den Wirbeln). Nun meine Frage, was kann ich alternativ als natürliches Schmerzmittel verwenden, ohne solche gravierenden Nebenwirkungen? Lg XXX

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

als natürliche Schmerzmittel können Sie Arnika D6 3xtgl. geben, auch Traumeeltabletten 3x tgl. wären sinnvoll.

Schmerzlindernd sind auch Teufelskrallenpräparate wie z.B. arthrovet plus oder auch 1 Kapsel Teufelskralle von aldi

Unterstützend könnte außerdem Canosan gegeben werden.(Boehringer, bänder- und sehnenstabiliierend, enthält Gonex und Glykosaminoglykane, erhältlich beim Tierarzt oder online) .

Letztlich muß man versuchen , ob dies ausreicht. Falls dies nicht reichen sollte, müßte man erneut ein NSAID (nicht cortisonhaltiges Schmerzmittel) wie Rimadyl , Metacam oder Onsior geben, am Besten unter gleichzeitigem Magenschutz (z.B. durch Ulcogant , Nux vomica oder bei Übersäuerung Omeprazol).

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

PS: Ich würde - wenn Sie die genannten Medikamente einsetzen - Rimadyl nicht plötzlich absetzen, sondern versuchen ganz allmählich zu reduzieren und so die evtl. doch noch erforderliche minimale Dosis herausfinden, die erforderlich ist, um Ihrem Hund ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen.

Sinnvoll wäre eine erneute Röntgenkontrolle in spätestens 6 Monaten.

In Absprache mit Ihrem Tierarzt evtl. Physiotherapie zur Kräftigung der Halsmuskulatur.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

homöopathisch könnten Sie noch das Einzelmittel Symphytum D6 2xtgl. ergänzend zum Genannten geben.
Haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke ***** *****!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

bitte beachten Sie, daß kostenlose tierärztliche Auskunft nach Berufsrecht nicht zulässig ist. Daher möchte ich Sie höflichst an eine neutrale oder positive Bewertung erinnern, die Voraussetzung für die ordnungsgemäße Bezahlung der Antwort ist. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben. Falls Sie noch eine Ergänzungsfrage stellen möchten, wird diese natürlich - soweit online möglich - beantwortet.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Udo Kind
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.