So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16586
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend, mein Hund (Golden Retriever, 10 Jahre, Herzmuskelschwäche

Beantwortete Frage:

Guten Abend,

mein Hund (Golden Retriever, 10 Jahre, Herzmuskelschwäche Medikamente: Vetmedin und Fortekor) hat einen sehr prallen festen Bauch mit reichlich grummeln und es drückt ihn scheinbar sehr. Grundsätzlich hat er seit einiger Zeit unter massiven Blähungen zu leiden (wir Menschen übrigens auch). Nun haben wir heute begonnen sein bisheriges Futter (Hills z/d, hypoallergen) umzustellen. Vermutlich macht ihm diese Umstellung zu schaffen.
Die Herzmedikamente bekommt er erst seit einigen Wochen.
Nun lautet meine Frage ob ich ihm MCP-Tropfe verabreichen kann um den Druck im Bauch etwas zu lindern. Verträgt sich das mit den Herzmedikamenten?
Wie wäre die Dosierung (1Tropfen/3kg ? ).
Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

dies kann durchaus durch die Futterumstellung bedingt sein.Sie können ihm 2xtgl Mcp-tropfen,bei einem Goldenretriver 10-12 Tropfn 2xtgl geben.auch Nux vomica D6 globuli 3xtgl 8-10 FGlobuli zur Unterstützung bei Blähungen.Ferner würde ich raten die Futterumstellung langsam durchzuführen d.h. das neue Futter zum hills z/d dazugeben und dann das Hillsfutter über 1-2 Wochen ausschleichen.MCP-Tropfen und hömopathische Mittel können sie jederzeit dazugeben, diese sind gut verträglich auch enn andere medikamente wie Vetmedin etc verabreicht werden.

Beste Grüße und alles Gute
Corina Morasch
Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Frau Morsch,


 


vielen Dank für die rasche Antwort.


Natürlich werde wir das Futter schrittweise umstellen heute wlag das Mischungsverhältnis bei 3 zu 1 (alt zu neu).


Es war mir wichtig zu wissen ob sich das MCP mit dem Herzmedikamenten verträgt.


Danke XXXXX XXXXXür den Tip bezüglich der Blähungen, denn gerne greifen wir auf homöopathische Mittel zurück, das werden wir ausprobieren.


 


Gruss aus dem Norden


 


Anja Köpke