So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Habe seit gestern ein 8 wöchiges Mädchen Welpen. Sie weint

Beantwortete Frage:

Habe seit gestern ein 8 wöchiges Mädchen
Welpen.
Sie weint viel...
Die erste Nacht habe ich sie zu mir ins Bett
Genommen, das ist aber auch nicht das
richtige.
Das Haus besteht nun aus drei Etagen,
Küche , Wohnzimmer, Badezimmer
Meine Frage wo soll ich den Welpen
Sein Bettchen hinstellen um die an Ihren
Platz zu gewöhnen?
Bin Tags in der Küche.. Abends dann oben
Wie mach ich das am besten.
Ich kann die doch nicht immer hoch und runter
Bringen oder?

Gruß Antonella
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

es sollte oben vor dem Schlafzimmer eine Schlafbox geben, die Sie verschließen können , damit der Welpe nicht zu Ihnen ins Bett kommt. Unten einen offenen Liegeplatz einrichten. Nur an diesen Plätzen gibt es Lieblingsfutter hier beginnt jedes Spiel.

 

Sinnvoll wäre vor oder im Schlafzimmer eine feste Liegekiste, in den Sie den Hund einsperren könnten (z.B. eine große Reisebox für Flugreisen. Legen Sie in die Box ein verschwitztes Kleidungsstück von Ihnen.


-Dieser Liegeplatz Ihres Hundes soll zu seinem Lieblingsplatz und Ruhepol werden:


--Füttern Sie Ihren Hund nur oder überwiegend auf seinem Lieblingsplatz


-Starten Sie jedes Spiel und jeden Spaziergang nur von diesem Platz


-Spielen Sie überwiegend in dem Raum mit ihm, in dem sich der Lieblingsplatz befindet


-Wenn Sie ohne Hund außer Haus waren, gehen Sie ohne den Hund zu beachten zu seinem Lieblingsplatz, erst hier dürfen Sie Ihren Hund begrüßen und ausgiebig loben. (Wenn der Hund nicht auf dem Platz war, folgt er ihnen dort hin, Platz machen lassen, dann loben und streicheln)


- Beschäftigen Sie Ihren Hund in den Zeiten, in denen Sie da sind, möglichst viel (Spazieren, Spiele, Suchspiele ( einen Teil des täglichen Futters suchen lassen). Hilfreich sind insbesondere Suchspiele, da sie das Selbstbewußtsein des Hundes stärken und der Hund lernt, sich auf etwas zu konzentrieren. Schwierigkeit allmählich steigern und bei Erfolg loben (der Futterbrocken an sich ist natürlich auch schon eine Belohnung). Während Ihrer Abwesenheit können Sie Ihrem Hund einen Futterwürfel (Buster-cube) mit Trockenfutter füllen (dient der Abwechslung, Würfel gibt Futter nur ab, wenn er bewegt wird.)


-Gehorsamkeitstraining (mit kleinen erbsengroßen Trockenfutterbelohnungen durchführen, Hund sollte sich einen Teil seines Futters mit den Übungen erarbeiten müssen)


-Allgemein sollten alle Tätigkeiten von Ihnen begonnen und beendet werden (das Recht des Ranghöheren, einfach abwenden und den Hund ignorieren, das macht ein ranghöherer Hund auch so)


2. Medikamente


Unterstützen könnte man geben:


- Rescue-Bachblütentropfen (10 Tropfen auf 10 ml Wasser, davon 4x täglich 5 Tropfen für 10 Tage )

- Ignatia D6 5 Kügelchen


-Adaptil-DAP-Verdampfer: wird in die Steckdose gesteckt und gibt -für Menschen unriechbar- Pheromone (Geruchsduftstoffe, die säugende Hündinnen am Gesäuge abgeben und die Ihre Welpen beruhigen) ab, gibt dem Hund Sicherheit und beruhigt ihn.


Vielleicht können Sie sich von Ihrem Tierarzt die Broschüre "Wie wär´s mit einem lieben Hund?" der Firma albrecht geben lassen. Hier sind die Grundlagen der Erziehung einfach, lustig und einprägsam geschildert. Sie steht auch im Netz zur Verfügung: http://www.albrecht.eu/tg_hund.html

Auch hier finden Sie gute Tipps: http://www.partner-hund.de/info-rat/hundeerziehung.html

Hier noch eine ganz kurze Zusammenfassung: http://www.kleintierpraxis-am-hafen.de/hunde/hundeerziehung.html

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

 

 

PS: falls es noch Ergänzungsfragen gibt: bin in ca. 2,5 Stunden wieder online.

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind