So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein Cavaliler ist schlimm herzkrank. Er bekommt im Moment

Kundenfrage

Mein Cavaliler ist schlimm herzkrank. Er bekommt im Moment sehr schlecht LUft.
Seine Medikamente sind alle 8 Stunden Furosemid AL 40 und Prilactone (1/2 Tablette). Ansonsten zweimal täglich jeweils im 1/2 Tabellte Enalatab 5 mg und Aminophylin. Er sitzt im Moment im Garten. Laut Röntgenbild hat er ein zu großes Herz und einen Herzklappenfehler. Was kann ich im Moment tun???
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

Ihr Hund bekommt schon in der Regel sehr gut wirksame Medikamente. Daß Sie mit ihm an die Frischluft gegangen sind war sehr gut. Unterstützend kann man zu Hause bei akuten Atemnot 5 Reschuetropfen sowie Arnika D6 und Veratrum Album D6 je 5 Globuli stündlich geben. Falls es sich nicht bessert bleibt nur der Besuch beim Notdienst in einer Tierklinik (Sauerstoffzelt etc.)

Am Besten wäre, wenn Sie (noch mal?) einen Ultraschall (evtl. reicht auch eine Röntgenaufnahme) von Herz und Lunge Ihres Hundes machen lassen, um festzustellen, ob sich trotz der Herztabletten (ACE-Hemmer Enalatab mit Wirkstoff Enalpril) und der entwässernden Furosemid/Dimazontabletten und Spironolacton/Prilactontabletten Wasser in der Lunge angesammelt hat (Lungenödem). Das Abhören mittels Stethoskop liefert schon erste Anhaltspunkte.

Statt eines ACE-Hemmers ist in fortgeschritteneren Fällen auch die Gabe von Pimobendan (Vetmedin, Boehringer) sehr oft hilfreich.

Unterstützend könnten Sie Crataeguslösung (DHU), 3x täglich 0,75 ml und Cralonin (Heel) 3x täglich 10 Tropfen geben; falls trotz der Entwässerungsspritzen Wasser in der Lunge ist, wäre zusätzlich die Gabe von Apocynum D6 3x tägl. 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli -unabhängig vom Fressen gegeben- sinnvoll.

Möglicherweise kommen noch akute zusätzliche Atemwegserkrankungen hinzu:
-Entzündungen (Rachen, Mandeln, Nase, Kehlkopf) meist infektiös, evtl. Rachenabstrich machen lassen um Infektionen festzustellen;
-Kehlkopflähmungen oder ein zu langes Gaumensegel
-Tumore im Rachen/Kehkopfbereich (selten)
-Fremdkörper im Rachenbereich (z.B. Grashalm), dann häufige Anfälle
-Allergien (z.B. auf Pflanzen) führen ebenfalls manchmal zu asthmaähnlichen Symptomen, möglichst wenig Teppich in der Wohnung und häufiges Saugen und Durchlüften-Lassen, Diagnose teilweise durch Blutuntersuchung möglich, evtl. Hyposensibilisierung (Injektionen von aus dem Blut hergestellter Lösung, relativ teuer)
-Asthma,dann evtl Cortison sinnvoll, evtl. bronchienerweiternde Aminophyllindosis noch etwas erhöhen

Bei akuten Infektionen liegt meist Fieber vor (rektal über 39°).
Unterstützend könnten Sie für die Atemwege Folgendes tun (ersetzt aber auf keinen Fall einen Tierarztbesuch):
-Canipulmin (Plantavet, über Tierarzt): Ergänzungsfuttermittel u.a mit Thymian und Efeu zur allgemeinen Unterstützung der Atemfunktion
- Phosphorus D6 und Echinacea D1 je 3x täglich 5 Globuli,
- 5 Bachblüten-Rescue-Tropfen 1x täglich
-Luftbefeuchter
-Möglichst viel Flüssigkeit geben: Futter möglichst suppig verabreichen, Trinkwasser mit Fleischbrühe anreichern
-Inhalation mit heißem Kamillen-Salz-Wasser (in kleinem Raum, oder im abgedeckten Korb (mit etwas Lieblingstrockenfutter), der über die Schüssel gestellt wird, ca. 5-10 Minuten, danach Hund gut trockenreiben und 2 Stunden zugfrei halten.
wirken
- Echinacea liquid alkoholfrei können Sie bei einem großen Hund in der Kinderdosierung, bei einem kleinen Hund in 1/4 bis 1/2 der Kinderdosierung geben
-Nasenspray (Euphorbum comp. Heel) Sprayen wird leider nicht von allen Hunden toleriert, dann Tröpfchen auf Wattestäbchen oder Finger sprühen und damit an die Nase bringen


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind