So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16168
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

hallomein hund hatte gleube ich einen anfall er krampfte

Kundenfrage

hallo mein hund hatte gleube ich einen anfall er krampfte sich zusammen und schäumte aus dem mund sah aus wie ein eleptischer anfall. nun liegt er auf der seite und ist schaut aus als schwimme er mit den füßen kann nicht mehr still liegen. hat er eine gehirnschädigung nun? lg

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

anhand ihrer Beschreibung handelt es sich in jeden Fall um einen Krampfanfall,folgende ursachebn kommen in Frage:

-eine vergiftung
-durchblutngsstörungen im Gehirn
-ein organisches Problem
-Epilepsie
-eine Infektionskrankheit

Einen bleibenden Schaden haben die Tiere zunächst meist nicht,.Ich würde ihnen dennoch raten heute noch zum tierärztlichen Notdienst zu gehen und ihn dort versorgen zu lassen,Infusionen,Beruhigungsmedikamente,Luminal ist das Mittel der Wahl bei einem epileptischen Anfall,dies müßte aber zunächst durch entsprechenden untersuchungen dann erst einmal genauer abgeklärt werden.Ihn zu beruhigen war in jeden Fall richtig,reicht aber oft nicht aus daher wäre es ratsam schnellst möglich zum Notdienst oder in eine Tierklink zu fahren.sie können ihm zur Beruhigung Bachblüten Reseque Tropfen 6-8 Tropfen direkt ins maul eingeben,sollten sie diese im Hause haben.Wie gesagt genauere tierärztliche Untersuchugnen wie Blutbild,Röntgen sind nötig um die Ursache für diesen anfall abzuklären,auch Vergfitungen etc können sich in solchen Anfällen äußern.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde