So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6758
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

hallo. meine hündin ist jetzt ca. 17 jahre alt. sie ist ganz

Kundenfrage

hallo. meine hündin ist jetzt ca. 17 jahre alt. sie ist ganz plötzlich angefangen zu zittern.. stand aus ihrem körbchen auf und rannte mit ängstlichem blick und eingeklemmter rute durch die küche... ich weiss nicht was los ist, das sie vorher ruhig geschlafen hatte und das so noch nie passiert ist. was kann das sein>?? sie hat einen total verstörten blick gehabt und wusste nicht, wohin sie gehen sollte!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.
Lieber Nutzer,
das Zittern ist eigentlich immer ein Zeichen von Schmerzen-
das plötzlich verängstigte Aufspringen kann als Ursache ein Schmerz in den Gelenken/der Wirbelsäule sein,z.B. ein eingeklemmter Nerv- ähnlich wie ein Hexenschuß beim älteren Menschen.
Eine weitere mögliche Ursache wäre eine kurzzeitige Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff und dadurch ein Verwirrtsein- dies geschieht als Folge eine Gefäßverengung oder auch eines Herzfehlers.
Um die Hündin zu entspannen würde ich ihr -rein pfanzlich-Rescuetropfen geben 4mal5 (Apotheke) und später genau beobachten, wie sie sich bewegt. Zeigt sie eine Lahmheiten oder einen hochgezogenen Rücken wird es sicherlich eine Knochen/Arthroseproblem sein- hat sie Gleichgewichtstörrungen und läuft schief wird es ein Kreislaufproblem sein- dann sollten Sie unbedingt heute noch zum Tierarzt, dann braucht sie kreislaufstabilisierende und durchblutungsfördernde Mittel.
Bei einer Arthrose/ Geleneksveränderung helfen Traumeel oder Zelltabletten (aus der Apotheke) 3mal täglich 1ne Tablette.
Alles Gute für Ihre Seniorin!
Haben Sie dazu noch Fragen?
Ich antworte gern nochmal.
Viele Grüße
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Nutzer,

Haben Sie noch weitere Fragen?
ich antworte gern nochmal.
Sonst bitte die Bewertung durch Click auf ein Positiv oder Neutral Smiley nicht vergessen- nur so kann meine Beratung bezahlt werden. Danke im Voraus.

Dr.M.Wörner-Lange

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Nutzer,

Haben Sie noch weitere Fragen?
ich antworte gern nochmal.
Sonst bitte die Bewertung durch Click auf ein Positiv oder Neutral Smiley nicht vergessen- nur so kann meine Beratung bezahlt werden. Danke im Voraus.

Dr.M.Wörner-Lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde