So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Morgen Mein Labrador ist sieben Monate alt und ich möchte

Kundenfrage

Guten Morgen
Mein Labrador ist sieben Monate alt und ich möchte wissen, ob ich hier bereits die Chip-Kastration vornehmen lassen kann. Wie lange hält dies an und was kostet der Chip.
MfG Angelika
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

 

7 Monate ist der Grenzbereich, ich würde erst nach dem vollendeten 7. Monat, also mit etwa 8-9 Monaten mit Chip kastrieren lassen

Das gebräuchlichste und nebenwirkungsärmste Präparat ist der von Ihnen erwähnte Chip, ein Suprelorin-Implantat. Es wird zwischen den Schulterblättern unter die Haut injiziert und kann dort in der Regel folgenlos lebenslang verbleiben. Die Wirkung tritt nach etwa 4-6 Wochen ein und hält etwa ein halbes Jahr oder ein ganzes Jahr (je nach Stärke des Implantats).
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00059061.01?inhalt_c.htm

Allerdings sollte man den Chip nicht vor dem 7. Monat einsetzen , da sonst Gefahr des Zurückziehens des Hodens in den Bauch durch Verkleinerung des Hodens .

Bei Rüden ist von einer Applikation vor dem 7. Lebensmonat abzuraten, weil sich die Hoden durch die aus der Downregulation (der Gonadotropine) resultierenden Verkleinerung möglicherweise vom Skrotum in den Leistenspalt zurückverlagern können. Bei adulten Rüden wird diese Komplikation nicht beobachtet (Goericke-Pesch 2009).“

Aus: http://www-vetpharm.uzh.ch/wir/00005777/3656__F.htm

 

Der Preis des ein halbes Jahr wirkenden Chips beträgt ca. 63,-- der des "Einjahreschips" ca. 123,-- EUR. Hinzu kommen die vorherige Untersuchung und die Applikation des Chips mit ca. 25,-- EUR.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielen Dank für die Antwort, ich werde warten bis mein Louis 9 Monate alt ist. Lg Angelika Reckin

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Gern. Freut mich, wenn ich ein wenig weiterhelfen konnte. Alles Gute für Sie und Ihren Hund!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

PS:

Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten ans Bewerten zu denken. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken. Danke im Voraus.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich natürlich gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde