So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16587
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

mein dackel, inzwischen 13jährig, ist seit vorige woche krank.

Kundenfrage

mein dackel, inzwischen 13jährig, ist seit vorige woche krank. alles begann mit erbrechen, was jetzt aber nicht mehr auftritt. als er am wochenende die nahrungsaufnahme und seit mo. das trinken verweigerte bin ich am di. morgen zum TA. dessen diagnose lautete auf magen-darm-infekt und eine halsentzündung. seit beginn der krankheit bis zum di. hatte er rd. 2 kg. abgenommen (auf 8,3 kg.) und heute hab ich nochmals gewogen, es sind inzwischen 7,9 kg.

beim TA bekam er eine spritze und tabletten - synolox, tägl. 1 (morgen und abends je 1/2). nach der spritze war er unmittelbar nach dem TA-besuch wieder lebhaft, er lief wie eine 1 vom TA nach hause. seit di. hatte er auch wieder gefressen (schonkost z.B. hühnchen mit reis) und getrunken (wenig zwar, aber immerhin). beim gassigehen habe ich immer eine trinkflasche dabei und biete es ihm auch an. meist will er das nicht, sondern hat immer mal einen beherzten schluck aus frischen regenpfützen genommen.

inzwischen ist er für ausgiebige spaziergänge noch immer zu matt, daher gehe ich mehrmals täglich nur kurz, damit er sein egschäft verrichten kann. er schläft viel, zieht sich zurück. heute morgen hatte er wieder etwas dünneren stuhl, aber auch breiige würstchen, nicht nur wasserdurchfall.

die tablette nimmt er in leberwurst versteckt gierig, seine eigentliche nahrung (magenschonend aus dem fachgeschäft) hat er heute morgen nur zur hälfte (ca. 60 gr.) gefuttert. beängstigt mich, weil mein dackel eigentlich ziemlich verfressen ist und futter eher inhaliert :o)

er schläft viel, trinkt wenig und die schleimhäute sind, wie beim TA auch festgestellt, dunkel verfärbt.

ich werde am mo. nochmals die TAin aufsuchen, aber dass er das trinken verweigert macht mir schon angst. was kann ich tun?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

sie sollten ihm in jeden Fall Flüssigkeit eingeben,da er sonst austrocknet.Gut wäre lauwarmen Schwarz-oder kamillentee wirkt beruhigend auf den Verdauungstrakt.Sollte die Eingabe z.b. mit einer kleinen Spritzte nicht möglich sein wäre es sinnvoll Morgen zum tierärztlichen Notdienst oder in eine tierklink zu gehen damit er dort Infuusionen erhält.ferner wäre es in jeen Fall ratsam ei ne genaue Diagnose zu erstellen,dazu wäre eine Blututnersuchung zur Überprüfung der Organwerte ,eine Herzuntersuchung und gegebnfalls auch eine Röntgenuntersuchung sowie Ultraschll emüfehlenswert.Ich denke nicht ,daß es sich "nur "um einen Magen-Dar,infejkt handelt.Bitte meßen sie aucch selobst einmal rektal die <temperatur,38-39,2 Grad ist der Normbereich,darüber spricht man von fiebr,unter 37.5 Grad von untertemperatur.Bei fieberwürde dies für einen Infekt oder Entzündung sprechen,ansponsten käme auch ein organisches Problem wie Bauchspeicheldrüsenentzündung,herzprblem,Nierenprobleme etc in frage,warten sie nicht länger ,da ihr Hund sonst nur schwächer wird und geben sie ihm zumionderst Flüssigkeit ein,wie gesagt eineschnellst mögliche tierärztliche untersuchung und gezielter Behandlung wäre dringend ratsam.

Beste grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin