So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6806
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Wir haben eine 8 jährige sterilisierte Hundedame Trixi (mischling

Kundenfrage

Wir haben eine 8 jährige sterilisierte Hundedame Trixi (mischling Westi-Dackel) sehr lieb, aber Einzelkind. Jetzt haben wir von unserem Enkelsohn der schon Beruftätig ist, über Tag die Mopswelpe Amy übernommen. Unsere Trixi knurrt die an oder sie läuft in die Oberwohnung da hat sie ihre Ruhe. Wir haben Sie erst 5 Tage, wird sich das legen oder was können wir tun.
Mit freundl. Grüßen
Ursula Barlage
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
gründsätzlich sind Terrier/Dackelmix häufig sehr dominat und eigenwillig und dulden selten problemlos Konkurrenz- denn als diese sieht Ihre Kleine den neuen Welpen an.
Welpenschutz gibt es unter HUnden höchstens im eigenen Rudel- nicht aber zu fremden Welpen, dass würde Jahrzehnte falsch so angegeben.

Damit Ihre Hündin den Welpen "mit anderen Augen " sehen kann, muss eine neue positive Verknüpfung her, d.h.: immer , wenn der Welpe auftaucht muss gleichzeitig etwas positives für die Hündin passieren BEVOR sie aggressiv reagiert: Spiel, Spaß und Superlecker: z.B. Käse oder Fleischwurst.
Dazu ist anfangs evtl einige Meter Entfernung nötig- es muss richtig trainiert werden.
Wenn sie sich zur Zeit nach oben verzieht, würde ich sie immer wieder runterlocken- dieses Training machen -dann darf sie sich wieder zurückziehen, wenn sie möchte.
Hat die neue positive Verknüpfung geklappt, wird sie freiwillig wieder länger mit unten sein.
Über viele Übungseinheiten ensteht so ein neues Bild: der Anblick /Geruch des Welpen löst ein angenehmes Gefühl aus anstatt Aggression. (positive Umkonditionierung)
Es etwas Geduld brauchen, aber dann hält es auch, wenn sie es immer wieder auffrischen.
Wird sie doch nochmal aggressiv, deutliches NEIN und kurzzeitig rausschmeißen, (SIE sind ja der Boss)-dann wieder Lob, Lecker Spiel etc. für friedliches Verhalten

Bitte auch kein gutes Zureden, dies versteht ein Hund als Bestärkung.
Viel Erfolg beim Üben!

Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern direkt nochmal BEVOR Sie auf ein Smiley clicken.
Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

Dr.M.Wörner-Lange Tierärztin Verhaltenstherapie www.problem-tier.de
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.

Lieber Nutzer,

Haben Sie noch weitere Fragen?
ich antworte gern nochmal.
Sonst bitte die Bewertung durch Click auf ein Positiv oder Neutral Smiley nicht vergessen. Danke im Voraus.

Dr.M.Wörner-Lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde