So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16071
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo Ich habe eine frz.Bulldogge, sie hat starken Juckreitz

Kundenfrage

Hallo
Ich habe eine frz.Bulldogge, sie hat starken Juckreitz und Schuppen am Rücken und an den Flanken. Er kratzt so viel das er schon kahle stellen bekommt.
Besonders juckt es ihn auch zwischen den Zehen vorne.
Lg norbert
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

folgende Ursachen kommen in Frage:

-eine Allergie ,insbesondere auf Parasiten wie milben oder Futtermittel
-eine Pilzinfektion
-ein organisches Problem wie der Schildrüse

Anhand ihrer Beschreibung käme gerade jetzt zu dieser Jahreszeit Milben,insbesondere Grasmilben als Ursache in Frage.Hierfür gibt es beimTierarzt sehr gute spot on präparate wie Stronghold oder Advocate etc,welche man dann alle 3 wochen erneut auf die haut auftragen müßte.Da ihr Hund auch starken Juckreiz hat wäre es auch empfehlenswert ihm auch dagegen zu behandeln,das Mittel der Wahl ist hierfür Cortison,damit vermindert sich der Juckreiz .Sollten nicht Parasiten wie Milben dafür verantwortlich sein wäre es empfehlenswert eine hautprobe ein sogenanntes hautgeschabsel nehmen und in einem labor auf Pilze,Bakterien etc untersuchen zu lassen je nach Befund kann man dann gezielt behandeln.Sollten sie das Futter in letzter zeit gewechselt haben käme dann auch eine Futtermittelallergie in frage,es wäre dann ratsam wieder auf das ursprüngliche Futter zurückzuwechseln.Sie klöönen ihm gegen den juckreiz eine Hydrocortiselsalbe auf die betroffenen stellen dünn 2xtgl auftragen,anschließend durch Ablenkung mit Futter etc das Ablecken verhindern,erhalten sie in der Apotheke.Ferner Sulfur D6 und Silicea D12 Globuli 3xtgl je 8-10 Stück zur Unterstützung des Hautstoffwechsels geben,ebenfalls in der Apotheke erhältlich.Auch die Gabe von Öl ,Leinen-oder Rapsöl über das Futter unterstützt den Haut-und Haarstoffwechsel.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde