So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an 4vet.

4vet
4vet, Sonstiges
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 84
Erfahrung:  NotfallmedizinBewegungsanalyse beim Hund, PhysiotherapieHundetrainerin
74456792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
4vet ist jetzt online.

meine hündin hat seit ein paar tagen eine verletzte pfote.

Kundenfrage

meine hündin hat seit ein paar tagen eine verletzte pfote. die pfote blutet etwas und meine hündin hat sich auch die pfote aufgebissen. ich hab die wunde mit desinfektion und wundsalbe und einem verband versorgt, aber irgendwie will die wunde nicht besser werden. nun ist meine frage ob ich unbedingt mit ihr zum tierarzt muss oder ob ich die wunde auch alleine versorgen kann, sodass die wunde schnell weg geht? was kpstet mich denn eine untersuchung und behandlung beim tierarzt in etwa? bitte schreiben Sie mir doch schnell eine antwort zurück!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  4vet hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,
Wie stark blutet die Wunde und wie groß ist diese?
Vielen Dank XXXXX XXXXX genauere Beschreibung
Experte:  4vet hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,
Eine Desinfektion und Versorgung mit Wundsalbe ist gut, falls etwas eingetreten sein könnte, würde ich noch Zugsalbe mitverwenden, vor allem bei Ballenverletzung empfehle ich eine Salbenkombination von Betaisodona mit Ichthyol.
Eine Untersuchung beim Tierarzt setzt sich aus einer Allgemeinen Untersuchung, evt. Injektion eines Schmerzmittels und Antibiotikum, Verbandanlegen und den Medikamenten zusammen und kostet etwa 40-80 Euro, je nach Behandlung.
wenn die Wunde nicht tief ist, stehen die Chancen auf eine Heilung sehr gut, es muss allerdings Schlecken verhindert werden. Ist die Wunde tief und stark verschmutzt empfehle ich einen Tierarztbesuch um eine gröbere Infektion zu vermeiden.
Beste Grüße!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

die wunde ist meiner meinung nach nicht sehr tief. aber es blutet eben schon etwas, nicht doll, aber so das es ein wenig durch den verband kommt. also lieber zum tierarzt gehen oder doch selber mit wundsalbe probieren wegzubekommen? wie lange dauert die heilung? so teuer ist der besuch beim tierarzt? gibt es auch was preiswerteres? bitte schreiben Sie mir doch eine antwort zurück!

Experte:  4vet hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,
Ich schreibe die Preise lieber höher angesetzt, da es variiert und ich auf die Ferne nicht beurteilen kann, was alles nötig ist. Natürlich kann die Behandlung auch günstiger sein.
Üblicherweise dauert eine oberflächliche Wundheilung ca. 5 Tage, klafft die Wunde jedoch dauert es länger. Um eine Wundinfektion zu erkennen, können Sie rektal Fieber messen. Die Temperatur sollte 38,0-38,5 betragen.
Als Wundauflage können Sie aus dem Verbandskasten eine Alubeschichtete Auflage zurechtschneiden, der Verband sollte nicht zu fest gebunden werde, aber so, dass er hält. 1 Tropfen Blut sind ca. 0,05ml, so können Sie den Blutverlust berechnen, was bei kleinen Rassen notwendig sein könnte.
Ich hoffe ich konnte helfen.
Grüße.