So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo!Meine Yorkshireterrier Hündin ist läufig und will seit

Kundenfrage

Hallo!
Meine Yorkshireterrier Hündin ist läufig und will seit ca 3 Tagen nicht mehr richtig fressen und trinken, am 1 Tag hatte sie sogar Galle gewürgt, trotzdem wollte sie nichts, habe sie dann mit Frankfurter doch dazu bekommen zu fressen, sie war dann wieder wie immer, fröhlich, verspielt. Am nächsten Tag wieder das gleiche, alles verweigert und wirkte recht matt, gab ihr dann Enteroferment was ich von meinem Tierarzt habe um den Apetitt anzuregen, sie hat das dann auch getrunken und ein wenig gefressen und leckerlie nahm sie auch an, heute wieder das gleiche, nur heute nimmt sie gar nichts an, ist aber wie immer, verspielt etc.... . Der Stuhlgang heute war auch leicht gelblich. Wie soll ich weiter vorgehen?

Danke, XXXXX XXXXX keine Antwort mehr!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

seit wann ist Ihre Hündin läufig?

Es gibt viele Hündinnen, die während der Läufigkeit stellenweise das Futter verweigern. Durch die Umstellung des Hormonhaushaltes kann es zu Übelkeit und einem verminderten Allgemeinbefinden kommen. Sie können es ein wenig mit uns Menschen vergleichen. Wenn uns aus irgendeinem Grund schlecht ist, werden wir es auch vermeiden etwas zu essen bzw. wir haben gar keinen Appetit. Ähnlich verhält es sich auch beim Hund. Es ist im Grunde ein natürlicher Schutzmechanismus, wenn der Hund nicht fressen mag.

Ich würde nicht versuchen, die Hündin zum Fressen zu überreden. Sie können Ihr eine Magen-Darm-schonende Diät aus 1/3 gekochtem Reis, 1/3 gekochtem Geflügel und 1/3 Hüttenkäse anbieten. Dies möglichst in mehreren kleinen Portionen über den Tag verteilt füttern. Wenn die Hündin dies nicht fressen will ist es nicht schlimm, wenn sie ein bis zwei Tage nicht frisst, so lange sie normal trinkt.

Um die Hündin zum Trinken zu animieren können Sie etwas Hackfleisch ohne Fett anbraten und mit Wasser aufgießen. Diese Brühe wird von den meisten Hunden sehr gut akzeptiert.

Messen Sie sicherheitshalber einmal täglich Fieber (bis 39,0 °C ist normal) und achten Sie insbesondere auch auf untypischen Scheidenausfluss (gelblich, gründlich, übelriechend).

Wenn die Hündin Fieber zeigen sollte, sich Durchfall einstellt oder das Tier ein deutlich reduziertes Allgemeinbefinden zeigt, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.

Alles Gute für Ihre Hündin