So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo waren gerade draußen mit unseren hund jetzt humpelt er

Kundenfrage

Hallo waren gerade draußen mit unseren hund jetzt humpelt er vorne links und hebt sein pfote hoch er hat bestimmt schmerzen was kann das plötzlich sein er lässt sich auch nicht anfassen um nachzu schauen was es sein kann ,was können wir machen und tun,er hat auch lange zehennägel ob da einer weggebrochen ist bitte um schnelle hilfe und antwort danke XXXXX XXXXX Gießler
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie : Hallo,
Tierarzt - Homöopathie : als erste Maßnahme könnten Sie ein Schmerzmittel geben, am Besten verträglich von den humanmedizinischen Mitteln ist Metamizol, 30mg/kg.
Tierarzt - Homöopathie : Falls sich Ihr Hund das Bein weiter gar nicht untersuchen läßt, sollten Sie zum Notdienst gehen, damit er leicht sediert und dann untersucht werden kann, damit eine geuielte Behandlung erfolgt. Eine angebrochene Kralle müßte gezogen werden, damit sich keine Infektion bildet.
Tierarzt - Homöopathie : Falls Untersuchung von Ihnen doch möglich: zunächst wäre es gut, wenn man durch Abtasten und Durchbewegen (teils mit speziellen auf das jeweilig untersuchte Gelenk zugeschnittenen Beweglichkeitsprüfungen) feststellen würde wo der Schmerzherd ist.Haben Sie selbst den gesamten Vorderlauf schon vorsichtig abgetastet und durchbewegt? Sehen Sie irgendwo eine Schwellung? Haben Sie evtl. sogar schon festgestellt, welches Gelenk des Vorderlaufs besonders betroffen sein könnte? (relativ oft Ellbogen- und Schultergelenk). Bitte bewegen Sie das Bein ganz vorsichtig durch: Ist ein Gelenk beim Bewegen besonders empfindlich, liegt irgendwo eine Schwellung oder vermehrt Wärme (Entzündung) vor?Grundsätzlich möglich sind auch Krallenverletzungen, Fremdkörper, Zerrung, Bluterguß, Fraktur, Kapselverletzungen...Auch Verletzungen der Bänder sind möglich, dies kann man nur durch bestimmte Beweglichkeitsprüfungen feststellen, bei einem Bänderriß muß aber evtl. auch operiert werden. Bitte stellen Sie Ihren Hund deshalb am Besten morgen Ihrem Tierarzt vor. Evtl. ist eine Röntgenaufnahme erforderlich (mehrere Ebenen, insbesondere von dem Bereich, wo man die Schmerzen lokalisiert hatLeckt sich Ihr Hund irgendwo vermehrt? (Hinweis auf Schmerzbereich)).In manchen Fällen (z.B. Kapsel- und Bänderverletzungen) ist zur Diagnose auch ein CT sinnvoll.Falls eine Verstauchung oder Prellung vorliegen sollte, könnte man ein entzündungshemmendes Schmerzmittel geben.Bei den Schmerzmitteln für den Bewegungsapparat und die Wirbelsäule haben sich v.a. die NSAID (nicht cortisonhaltige entzündungshemmende Schmerzmittel) bewährt, hier insbesondere:- Carprofen (z.B. Rimadyl)- Meloxicam (z.B: Metacam)- Firocoxib (z.B. Previcox), das französische locox enthält möglicherweise diesen Wirkstoff (?)Alle wirken entzündungs- und schmerzstillend sowie abschwellend. Sie sind nur beim Tierarzt erhältlich.Die in der Humanmedizin gebräuchlichen Schmerzmittel (z.B. ASS (Aspirin), Paracetamol und andere) sollten nicht gegeben werden, da sie ein deutlich höheres Nebenwirkungsrisiko beim Hund haben. Heute abend könnten Sie bei starken Schmerzen Metamizol (z.B. Novalgin, Novaminsulfon) 25 mg/kg geben, dann aber bitte morgen unbedingt Ursache abklären lassen, damit möglichst gezielt behandelt werden kann.Welches Mittel am besten wirkt, muß man ausprobieren. Sie greifen an verschiedenen Stellen der Entzündungs- und Schmerzentstehung an und welcher Angriffspunkt der Effektivste ist, hängt individuell vom zu behandelnden Tier ab.Gleiches gilt für die Nebenwirkungen. Am häufigsten sind Durchfälle, in seltenen Fällen sogar blutig. Welches Mittel am besten vertragen wird ist individuell verschieden.Es gibt aber auch Probleme, bei denen operative Maßnahmen erforderlich sind. (Bänderverletzungen, Knorpelsplitter im Gelenk....)Unterstützend könnte noch folgende Arznei gegeben werden:-Canosan (Boehringer, bänder- und sehnenstabiliierend, enthält Gonex und Glykosaminoglykane, erhältlich beim Tierarzt) -Ruta D6 3x tägl 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (evtl. mit etwas Wasser, aber ohne Futter) ins Maul Ihres Hundes geben. 14 Tage, dann Umstellung auf Rhus toxicodendron D6 3 x täglich 1 Tablette. In den ersten 3 Tagen außerdem Arnika D6 3x tgl. 1 Gabe
Tierarzt - Homöopathie : falls erforderlich: Notdienste finden Sie hier:- http://notdienste-catsonline.piranho.de/index.htm - www.tierdoc24.de - http://www.vetfinder.mobi/ - über die Feuerwehr / Polizei vor Ort- auf den Anrufbeantwortern fast aller Tierärzte wird der Notdienst angegeben- Tierkliniken haben immer 24 Stunden Dienst.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,da mir angezeigt wurde, daß Sie offline sind, ist der Chat beendet. Sie können jedoch hier im Frage-Antwort-Modus weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Ich antworte gerne noch einmal.Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.Vielen Dank XXXXX XXXXX!Freundliche Grüße,Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich natürlich gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
hallo rückantwort!!! sie haben mir en ellenleangen brief oder antwort geschrieben erst mal dank dafür,daraus konnte ich auch nicht schließen wie was soll ich nun tun,es waren tipps dabei aber die frage ist was und wie nehme ich wastja da wußte ich auch nicht weiter....Also was habe ich gemacht ich habe betaisadona salbe drauf gemacht ein verband drum gemacht und siehe da erkann heute wieder gut laufen also habe ich ihn selber geholfen,ich werde dann auch nicht 25euro dafür zahlen wenn ich nicht weis was ich genau machen soll also sie ziehen diese 25 euro NICHT von meinen konto ab wenns passiet werde ich veranlassen das ich es wieder bekomme sie sind mehr berechtig an das konto zu gehen ok ich hoffe sie verstehn mich trotzdem danke XXXXX XXXXX ach und noch was tiere sind auch wie Menschen die solln auch so behandelt werden und nich das es überhand kommt hohe rechnung für eine untersuchung oder behandlung bezahlen zu müssen haben nämlich gestern ein tierartzt angerufen er verlangte für die behandlung 100-150 Euro das ist doch der wahnsinn man kanns auch übertreiebn da vergehts ja einen zum TA.zu gehen sowas ist unverschämt Tiere müßten beim Arzt auch so behandelt werden wie wir Menschen das sie krankenversichert sind oder soooo...war nur meine info ....tschüssssssssssi
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lesen Sie bitte noch mal Ihre Anfrage:" ... er lässt sich auch nicht anfassen um nachzu schauen was es sein kann... "deshalb MUß ich ja verschiedene Möglichkeiten aufzählen, die zu den Beschwerden Ihres Hundes führen können.Sobald der Fragesteller die Untersuchungen, um die man ihn bittet, durchführen kann und so die Ursache eingegrenzt wird, kann man weiterhelfen. Wenn vom Fragesteller klar gesagt wird "Kralle komplett ababgerissen", bekommt er von mir immer die Empfehlung einer Jodsalbe (z.B. Betaisadonna) und Verband; dann beobachten ob es dick wird oder ninicht. Leider hatten Sie mir diese Info in Ihrer Anfrage aber nicht gegeben.Arbeiten Sie eigentlich selbst auch umsonst? Dies passiert mir leider mit Ihrer Frage, wenn Sie nicht neutral oder positiv bewerten. Daher appelliere ich noch mal an Ihre Fairness zu Mindest neutral zu bewerten (und dadurch die Antwort zu bezahlen, als Experte bekomme ich übrigens nur knapp 50% Ihrer Bezahlung, der Rest ist für das Forum, daß es überhaupt die Möglichkeit gibt Fragen stellen zu können. Diese Möglichkeit haben Sie ja genutzt und es wäre angemessen, diese Nutzung auch zu bezahlen). Für Tiere gibt es übrigens verschiedene Krankenversicherungen, (z.B. Allianz, Uelzener, Agila).Falls Sie wirklich nicht bezahlen / bewerten wollen, zu Ihrem Satz: "... ich hoffe sie verstehn mich trotzdem... "Für mich ist es ehrlich gesagt nicht nachvollziehbar, wie man einen anderen Menschen eine Arbeit für einen machen läßt ohne ihm etwas dafür geben zu wollen. Von daher bitte ich um zu Mindest eine neutrale Bewertung und somit die Bezahlung meiner Arbeit.Freundliche Grüße,Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nehmen , aber nichts geben wollen....

Wenn die meisten Kunden so wären, wäre ein solches Forum schon lange tot.

Zum Glück sind die meisten Kunden aber fair und belohnen die geleistete Arbeit von Experten so wie sie auch selbst für Ihre eigene Arbeit entlohnt werden wollen.