So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Moin, wir haben uns einen French Bullywelpen gekauft. Er hat

Kundenfrage

Moin,
wir haben uns einen French Bullywelpen gekauft. Er hat einen polnischen Impfpass.
Er bekommt von uns Welpenfutter mit Magerquark gemischt. Seit wir ihn haben, blutet er immer wieder nach dem Stuhlgang aus dem Darm. Trotzdem ist er quicklebendig.
Was kann das sein.
Mit freundlichem Gruß
Heiko Roßdeutscher
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Tierarzt - Homöopathie :

wie sieht denn der Kot aus? Muß er pressen? Wahrscheinlichste Ursache sind Parasiten/Verwurmung . Ist Ihr Hund entwurmt? Womit? Wie oft? Falls nicht: Entwurmung und/oder Kotprobe. Wichtig wäre eine Untersuchung auch auf Giardien! (einzellige Parasiten, häufige Durchfallursache), Coccidien (öfter blutiger Durchfall); gegen Giardien wirkt von den gängigen Entwurmungsmitteln nur Fenbendazol (Panacur, 5 Tage lang geben, 14 Tage Pause , dann noch mal 5 Tage) sowie Metronidazol

Tierarzt - Homöopathie :

Unterstützend könnten Sie zusätzlich zu Nux vomica D6 3x täglich, 3 Tage lang. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben ).

Außerdem wäre die Gabe Dia-Tab (alfavet, gibt´s beim Tierarzt) sinnvoll (schützt die Schleimhaut, bindet Giftstoffe und Bakterien/Viren (natürlich nur in begrenztem Ausmaß) und enthält Mineralien.

Bieten Sie milden Fencheltee oder Kamillentee an

Falls nicht entwurmt, wäre die erste Maßnahme sicher eine Entwurmung.



Bei gestörtem Allgemeinbefinden, noch öfter Blut im Kot bitte tierärztliche Untersuchung (Kotprobe von 3 Kothaufen mitbringen) , damit möglichst gezielt behandelt werden kann.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,
da mir angezeigt wurde, daß Sie offline sind, ist der Chat beendet. Sie können jedoch hier im Frage-Antwort-Modus weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich natürlich gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind