So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo habe mal ne frage und zwar ich habe meine Labrador-Mix

Kundenfrage

Hallo habe mal ne frage und zwar ich habe meine Labrador-Mix hündinn die ist 4 jahre alt ich war gestern mit ihr beim tierarzt weil sie hinten am rechten schenkel aufgebissen gehabt hatte und der tierarzt hatte sie es angeschaut gehabt und hat ihr so ein spray drauf und eine spritze gegeben. dan bin ich wieder mit ihr heim und jetzer schläft sie nur noch obwohl sie recht eine freche ist die hält uns auf trappen die stänkert normal den ganzen tag und ist auch immer normal wach und schläft net so viel aber jetzer will sie nur schlafen was kann den das sein
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Tierarzt - Homöopathie :

wissen Sie was der Tierarzt für eine Spritze gegeben hat? Evtl. könnte sich die Entzündung ausgedent haben und zu einer Allgemeininfektion geführt haben ("Sepsis") Messen Sie bitte rektal die Temperatur (normal 38°-39°), bei Fieber über 39,3° wäre baldmöglichst ein Antibiotikum erforderlich.

Tierarzt - Homöopathie :

Ist die entzündete Stelle berührungsempfindlich?


Ihr Hund hat vermutlich einen "Hot spot", eine eitrige bakterielle Entzündung der Haut http://de.wikipedia.org/wiki/Pyotraumatische_Dermatitis



Falls es nicht rasch besser wird, wäre es am Besten die Veränderung einem Tierarzt zu zeigen, um :


- auszuschließen, daß es eine tiefer liegende Verletzung gibt


- einen Abstrich machen zu lassen und die Ursache der Veränderungen festzustellen (Bakterien, Pilz, Parasit (Milben, auch Flöhe wären möglich, Flohkot?) Kontaktallergie) und entsprechend behandeln zu können. Es wäre dann sinnvoll einen Resistenztest machen zu lassen, um festzustellen , welche Bakterien vorliegen und auf welche Antibiotika sie noch ansprechen (wirksam sind oft Cefalosporine, Enrofloxacin oder Amoxicillin mit Clavulansäure verstärkt)



Falls Ihr Hund an der Stelle schlecken kann: Um das Schlecken zu verhindern sollten Sie ihm bitte eine Halskrause oder einen Halsring (z.B. procollar, http://www.padvital.de/hunde-halskrause/ProCollar.html) anziehen, um eine weitere Schädigung der Haut durch das Schlecken zu verhindern. Falls Kratzen: An die kratzende Pfote einen Socken anziehen.



Wichtig ist es zunächst, alle Haare in dem betroffenen Gebiet weg zu scheren, so wie es Ihr Tierarzt gemacht hat. Sinnvoll zum Desinfizieren wäre Jodlösung (Braunol, Betaisodona) alle 2-3 Stunden, am Besten Kompressen für 10 Minuten auflegen. Auspritzen kann zu schmerzhaft sein. Damit die Stelle gut belüftet ist, den Hund immer wieder zum Aufstehen animieren (Futter suchen lassen).



Sehr wichtig ist es, das Schlecken zu verhindern, damit sich eine vermutlich vorhandenen Entzündung und Infektion nicht weiter veschlimmert. Dies könnte man durch das bitter schmeckende Wundreinigungsspray Pronto-care Vet versuchen ( http://prontocare.de/spray-zur-wundreinigung.html ). Falls das nicht reicht Halskrause.


Außerdem könnten Sie evtl, Panolog oder Surolan auftragen (enthalten antibakterielle und antimykotische (gegen Pilz) Komponenten sowie Cortison (gegen den Juckreiz). ( Mittel gibt es aber nur beim Tierarzt bzw. auf Rezept).



-Homöopathisch könnte man den Hautstoffwechsel durch die Gabe von 3x täglich Calendula D2 und 2x tgl. Mercurius solubilis D6 unterstützen, zur allghemeinen Abwehr Echinacea D1 4x tgl 1 Gabe (= 5 Globuli oder 1 Tbl.)


-Zur Unterstützung des Hautstoffwechsels außerdem ein Vitamin B-haltiges Vitaminpräparat (z.B. VMP-Tabletten, Pfizer)


- essentielle Fettsäuren (z.B. Viacutan, Boehringer, Tierarzt) .

Tierarzt - Homöopathie :

Für des Immunsystem könnte man auch noch Immustim-Tabletten geben,

Tierarzt - Homöopathie :

falls erforderlich (z.B. bei Fieber, sehr blassen Schleimhäuten oder apathischem Verhalten, dann Infusionen erforderlich):
Notdienste finden Sie hier:
- http://notdienste-catsonline.piranho.de/index.htm
- www.tierdoc24.de
- http://www.vetfinder.mobi/
- über die Feuerwehr / Polizei vor Ort
- auf den Anrufbeantwortern fast aller Tierärzte wird der Notdienst angegeben
- Tierkliniken haben immer 24 Stunden Dienst.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,
da mir angezeigt wurde, daß Sie offline sind, ist der Chat beendet. Sie können jedoch hier im Frage-Antwort-Modus weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich natürlich gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde