So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Heute habe ich meinen Doggenwelpen ,WT 22.01.2012 in einer

Kundenfrage

Heute habe ich meinen Doggenwelpen ,WT 22.01.2012 in einer Tierklinik auf Herz und Nieren (wie man so schön sagt),untersuchen lassen weil er seit seinem Wurftag besonders nach dem Saugen ,bzw.nach dem Zufüttern mit Welpenmilch aus der Flasche einen rasselnden Atem hat.Tierärtzlich wurde er mit der Puppyimpfung in der sechsten Lebenswoche ,in der 8.LW grundimmunisiert ,u.die Folgeimpfung in der 12. LW .Wurmkuren sind inzwischen (5) erfolgt.Sein Allgemeinbefinden ist sehr gut,er ist motorisch ,wie auch geistig völlig unauffällig ,allerdings habe ich in Anbetracht der baldigen Übergabe an seine neue Familie abklären lassen wollen,ob der Welpe nicht eventuell einen sogenannten Herzhusten hat ,da auch andere Aufffälligkeiten hizukamen,wie vermehrtes urinieren ,starkes Trinkbedürfnis,dem er natürlich jederzeit nachkommen konnte .Schlußendlich habe ich nach Abhorchen ,Herzultraschall,Röntgen der Lunge,Blutentname und nach dem Befund (um ein 4-fachen erhöhten negativen Nierenwert )endlich eine Diagnose bekommen ,die da lautet :Angeborene Niereninsuffizienz,die natürlich auch sein schlechteres Wachstum gegenüber seinen Geschwistern erklärt.Die Nebennierenrinde einer Niere ist verdickt ,sodaß der Stoffwechsel völlig aus dem Ruder läuft.Wie kann ich dem Doggenzwerg noch die Zeit ,die ihm bleibt so angenehm (Futter ,Medikamente )natürlich besondere Zuwendung,gestalten ,ohne daß er leiden muß und wann ist es Zeit loszulassen?Mit freundlichen Grüßen XXXXX XXXXX traurig ,aus dem schönen Südharz,Manuela Uhlig-Hanish
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Tierarzt - Homöopathie :

das ist ja wirklich ein trauriger Befund; wobei es natürlich toll ist, daß Sie ihn haben so gründlich untersuchen lassen und nicht einfach so an ahnungslose Käufer abgegeben haben, was leider manchmal auch passiert. Wissen Sie , welche Nierenwerte wie stark erhöht sind?(Wichtig für die Niere sind insbesondere Harnstoff, Kreatinin und Phosphat). Lagen der Kalium- und der Natriumwert im Normalbereich? oder liegt ein sog. Addison (Insuffizienz der Nebennierenrinde; Infos:


http://www.polar-chat.de/wiki/Addison-Krankheit ) vor?

Tierarzt - Homöopathie :

Falls Sie die Blutergebnisse haben, könnten Sie sie bitte hier einstellen) (mit den Normalwerten des Labors, diese variieren teils leicht von Labor zu Labor ).

Tierarzt - Homöopathie :

Wie verhält sich der Hund im Alltag?

Tierarzt - Homöopathie :

Wie ist der Appetit? Kann er sich normal bewegen?

Tierarzt - Homöopathie :

Solange Ihr Welpe nicht leidet, sollten Sie Ihr noch eine schöne Zeit bereiten


Sie leidet (und sollte euthanasiert werden), wenn sie mehrere der folgenden Symptome zeigt (oder eines sehr stark):


-häufiger Husten, evtl. sogar mit blutigem Auswurf


-Atemnot , auch bei geringer Anstrengung


-Apathie, zieht sich nur zurück


-Schmerzen: äußern sich in zusammengekauerter Haltung, eingeklemmtem Schwanz, evtl. Winseln, oft schmatzende Kaubewegungen, manchmal Ruhelosigkeit trotz Schwäche, Hecheln, manchmal leicht erhöhte Temperatur (rektal höher als 38°),


- Appetitlosigkeit


 


Solange Ihr Hund noch gerne rausgeht, Kontakt zu Ihnen sucht und noch akzeptabel frisst, besteht kein Anlass, sie zu erlösen, auch wenn es sich um eine ernste Diagnose handelt. Wenn die behandelnden Tierärzte auf Grund des Untersuchungsbefundes eine sofortige Euthanasie sinnvoll fänden, wäre Ihnen das sicher gesagt worden.


 



Unterstützend könnten Sie Folgendes für Ihren Welpen tun:


-Futter erwärmen (riecht besser, wird eher gefressen)


-Vitamin-B-haltiges Präparat (regt Appetit an, z.B. VMP-Tabletten, Pfizer)


-Calcium phosphoricum D6 3x tgl 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli


-3- 4 Bachblüten-Rescue-Trpf 1x tgl.


 

Tierarzt - Homöopathie :

Für Fütterungsempfehlungen wäre die genaue Kenntnis der Blutergebnisse wichtig. Ich würde , um die Nieren zu entlasten evtl. die Hälfte ein normales Juniorfutter füttern, die andere Hälfte eine Nierendiät. Spezifische Fütterungsberatung führen Institute der tierärztlichen Unis durch oder - dorthin schicke ich bei speziellen Fragen bzgl. Patienten meiner Praxis - Frau Dillitzer, http://www.futtermedicus.de/home.html

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

 

Hallo,
da mir angezeigt wurde, daß Sie offline sind, ist der Chat beendet. Sie können jedoch hier im Frage-Antwort-Modus weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich natürlich gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde