So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Der Hund meines Kollegen (Rasse: Malinois, Rüde, 4a) hatte

Kundenfrage

Der Hund meines Kollegen (Rasse: Malinois, Rüde, 4a) hatte heute abend beim Spazierengehen vermehrten Speichelfluss (Schaumbildung), was er zunächst auf eine sog. läufige Hündinn zurückführte. Nur in diesem Ausmaß war das noch nie der Fall! Zudem ist aufgefallen, dass er kaum Wasser lecken (aufnehmen) kann - er probiert es bis zu 5 Min. lang, nur der Napf bleibt immer gleich voll und weist ebenfalls dabei Schaumbildung auf. Daraufhin ist uns aufgefallen, dass der Hund komplett glasige und gerötete Augen hat und die Hinterhand beim Gehen so aussieht, als würde er eine Windelhose tragen. Der Hund ist auch auffällig "schmusig", was sonst so eigentlich NIE vorkommt. Außerdem ist auch aufgefallen, dass seine Lefzen stark nach hinten gezogen sind und seine Kopfhaltung nicht der entspricht, wie er sich normal gibt. Er hechelt auch recht viel und zeigt dabei immer kurz seine Zugenspitze. Daraufhin erfolgte vor kurzem die Vorstellung beim Tierarzt (nicht sein eigener). Dieser sagt, dass der Hund "leichtes Fieber" hat, das Blutbild und die Organe aber in Ordnung seien ?!. Er hat dem Hund nun ein fiebersenkendes und ein entzündungshemmendes Medikament gespritzt sowie auch ein Antibiotikum gespritzt. Mein Kollege ist nun für morgen wiederbestellt (angeblich wird in Narkose der Rachenraum und dgl. angesehen). Meine Frage: kann eine Vergiftung oder anderes akut lebensbedrohliches ausgeschlossen werden? Auf was ist in der Nacht zu achten? Die letzte kleine Nahrungsaufnahme erfolgte vor ca. 3 Std. mit der Hand (Nassfutter), wobei er dabei immer wieder spucken musste. Wasser konnte keines aufgenommen werden. Bitte Sie dringend um Hilfe !!!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Tierarzt - Homöopathie :

eine Vergiftung ist durchaus möglich. So wie Sie den Hund beschreiben, wäre eigentlich die stationäre Aufnahme in einer Tierklinik sinnvoll, damit der Hund Infusionen (zur beschleunigten Ausscheidung) und entgiftende Medikamente erhält.


Prüfen Sie bitte Folgendes:


- rektal die Temperatur (normal 38°-39°)


- die Schleimhautfarbe (Augenlid, im Maul; sollte rosa sein wie bei uns)


- die Beweglichkeit


- den Bauch (sollte weich und nicht berührungsempfindlich sein)


- insbesondere Beweglichkeit des Kopfes,


- die Atmung (normal: 10-30 Atemzüge pro Minute)


- den Puls (Innenseite des Oberschenkels; normal: 80-120 Schläge pro Minute)


- Appetit normal, Kot normal , Wasseraufnahme etwa 20-60ml/kg/Tag



Bitte kontrollieren Sie auch einige Reflexe:


- Lid- und Hornhautreflex: Annäherung oder leichte Berührung führ zu sofortigem Schließen des Auges


- Pupillarreflex: Licht führt zu beidseitig gleichem Verengen der Pupillen, Dunkelheit zu Vergrößerung


- Analsphinkterreflex (Reaktion auf Berührung des Afters, normal: Verschluss des After)


-Fähigkeit des Schwanzbewegens (kann Ihr Hund den Schwanz normal bewegen?)


- Korrekkturreflex: im Stehen: Pfoten der Beine beugen (Oberseite der Pfote zum Boden) Normal: Hund nimmt sofort wieder normale Stellung ein


--Zwischenzehenreflex: festes Kneifen der Zwischenzehenhaut: Normal: soll zu Anziehen des Beines führen



Bei deutlichen Auffälligkeiten bitte baldmöglichst nochmalige tierärztliche Untersuchung und Behandlung.

Tierarzt - Homöopathie :

Notdienste finden Sie hier:
- http://notdienste-catsonline.piranho.de/index.htm
- www.tierdoc24.de
- http://www.vetfinder.mobi/
- über die Feuerwehr / Polizei vor Ort
- auf den Anrufbeantwortern fast aller Tierärzte wird der Notdienst angegeben
- Tierkliniken haben immer 24 Stunden Dienst.

Tierarzt - Homöopathie :

Sorry für den Satz mit dem Appetit, der gehört hier natürlich nicht rein, kann ihn aber nicht mehr entfernen.

Tierarzt - Homöopathie :

Unterstützend zur Entgiftung außerdem Nux vomica D6 und Okoubaka D6 alle 3 Stunden 5 Globuli (nüchtern, evtl. mit etwas Wasser) geben.

Tierarzt - Homöopathie :

Es wäre sinnvoll , medizinische Kohle zu geben. Kohle gibt man am Besten als Aufschwemmung mit Wasser, evtl. auch Fleischbrühe (zur besseren Akzeptanz; evtl. aber auch mit Spritze eingeben) , 1g / kg Körpergewicht.


Hier Info bzgl. medizinischer Kohle: http://www.vetpharm.uzh.ch/clinitox/klt/toxfklt.htm


Sinnvoll wäre es, Ihren Hund zum Trinken zu animieren (Fleischbrühe), damit der Körper auch über die Nieren entgiftet wird (Ausschwemmung giftiger Stoffe).

Tierarzt - Homöopathie :

Das Hecheln könnte auch durch Schmerzen bedingt sein. Als Schmerzmittel käme Metamizol (Novalgin ) 30mg/kg in Frage; andere humanmedizinische Schmerzmittel sind ungeeignet.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,
da mir angezeigt wurde, daß Sie offline sind, ist der Chat beendet. Sie können jedoch hier im Frage-Antwort-Modus weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Kann der Hund inzwischen wieder Flüssigkeit aufnehmen? Ist die Zunge dicker als normal? Untersuchen Sie die Zunge bitte auf Verletzungen (z.B. je nach Gegend , in der Sie wohnen evtl. auch Biss durch eine Schlange als Ursache möglich). Falls geschwollen: Kühlung mit Kältepad.