So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Eine Freundin von mir hat eine Bretonenhündin, die wohl an

Kundenfrage

Eine Freundin von mir hat eine Bretonenhündin, die wohl an Kunstdünger geraten ist. Sie musste sich davon stark erbrechen und bekam einige Infusionen. Sie frisst weigert sich aber standhaft Flüssigkeit aufzunehmen? Was kann das sein?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Tierarzt - Homöopathie :

wie lange ist die Aufnahme des Düngers denn her? Ihre Freundin kann das Futter suppiger machen, damit zu Mindest etwas Flüssigkeit über das Fressen aufgenommen wird. Außerdem Fleischbrühe oder Hühnersuppe als Tränke anbieten. Hilfreich sind oft auch spezielle Flüssignahrungen.


Hier eine Beschreibung sowie Bezugsadresse von Flüssignahrung:


- http://www.premiumtierfutter.de/reconvales-tonicum-hund-aufbaumittel-p-21038-2.html


- http://www.recoactiv.de/recoactiv-immun-tonicum-fur-hunde-1-flasche-90ml

Tierarzt - Homöopathie :

Wie geht es dem Hund denn jetzt?

Tierarzt - Homöopathie :

Unterstützend können Sie zur Entgiftung Nux vomica D6 und Okoubaka D2 geben je 3 x tägl. 1 Gabe geben (1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli mit etwas Wasser mit Spritze geben.

JACUSTOMER-nqalbrpl- :

sie verweigert jede Flüssigkeit, sie hat bereits alles probiert, momentan bekommt sie nur flüssigkeit mit Hilfe einer Spritze in den Hund. Die Vergiftung ist 4 Tage her. Sie bekommt momentan magenmittel und Antibiotika. Sie ist sehr schwach und hat bereits 4 kg verloren. Nux Vomica hatte sie auch schon. Ich finde es sehr merkwürdig, dass sie frisst aber nicht trinkt.

Tierarzt - Homöopathie :

Falls Aufnahme noch nicht lange her , wäre neben den Infusionen zur Giftausscheidung auch noch die Gabe medizinischer Kohle sinnvoll.


(1g/ kg als Aufschwemmung),

"Adsorbens
- Aktivkohle, Carbo medicinalis, 1-5 g/kg, in Wasser aufschwemmen und als 10% Suspension (1 g/10 ml) p.o. eingeben. Empfehlenswert sind gebrauchsfertige aromatisierte Kohlesuspensionen. Kann im Abstand von 6-8 Stunden wiederholt verabreicht werden.
- Aktivkohle ist das Adsorbens der Wahl. Es gibt nur wenige Stoffe, die nicht von Aktivkohle adsorbiert werden, nämlich Alkohole, Cyanide, Nitrit, Laugen und Säuren. Ein weiterer Vorteil der Aktivkohle ist, dass durch die Adsorbtion von Giftstoffen, die mit der Galle ausgeschieden, aber normalerweise über den Darm rückresorbiert werden, der enterohepatische Kreislauf unterbrochen wird. Ferner gelangen gewisse Stoffe auch unabhängig von der biliären Ausscheidung in den Darm zurück und werden dort gebunden (sogenannte "Darm-Dialyse").
- Nicht empfehlenswert sind:
Universalantidot: z.B. Gemisch aus Aktivkohle, Magnesiumhydroxid und Tannin.
Kombination von Aktivkohle mit Paraffinöl oder Arzneimitteln.
Gebrannter Toast oder Holzkohle sind wirkungslos." Aus: http://www.vetpharm.uzh.ch/clinitox/klt/toxfklt.htm

Tierarzt - Homöopathie :

Zeigt der Hund noch Anzeichen von Übelkeit? Dann könnte man Metoclopramid (MCP, Paspertin) 0,3mg/kg 2-3x tgl. geben für 1-2 Tage.

JACUSTOMER-nqalbrpl- :

Es wurden auch bereits umfangreiche Bluttests gemacht, die alle negativ zurück kamen. Pankreas etc. alles negativ.

JACUSTOMER-nqalbrpl- :

Ja ca. 1 Stunde nach dem Fressen hechelt sie, stösst auf. Ich denke sie hat von dem vielen Erbrechen eine Speiseröhrenentzündung, was aber immer noch nicht erklärt warum sie so standhaft Flüssigkeit ablehnt.

Tierarzt - Homöopathie :

Nach 4 Tagen bringt Kohle nichts mehr. Wegen der Schwäche wäre die Gabe von Veratrum album D6 4x tgl 5 Globuli / 1 Tbl. sinnvoll, außerdem 2-3 xtgl 5 Rescuetrpf (BachblütenNotfalltropfen).

JACUSTOMER-nqalbrpl- :

Vielleicht wären Protonenpumpenhemmer vorteilhaft?

Tierarzt - Homöopathie :

Protonenpumpenhemmer wäre bei Übersäuerung des Magens sinnvoll, wann wurde denn zuletzt erbrochen? Gut wirksam ist beim Hund Omeprazol (0,5mg -1mg/ kg 1x tgl.)

JACUSTOMER-nqalbrpl- :

sie bekommt ulcogast. Aber nochmal zurück zum Ausgangspunkt, warum frisst sie und trinkt nicht?

Tierarzt - Homöopathie :

Sucralfat (Ulcogant) ist als Magen-Schleimhautschutz sehr bewährt. Daß Ihr Hund frisst , aber nicht trinkt ist eher ungewöhnlich, möglicherweise liegt eine Entzündung / ein wunder Bereich im tieferen Rachen oder der Speiseröhre durch den Dünger vor, die bei Flüssigkeiten brennt. Dies könnte man aber nur durch eine endoskopische Untersuchung sicher feststellen. Ich würde es vorher noch mit Flüssigfutter , falls dies genommen wird später dann möglichst gemischt mit mildem Kamillentee versuchen.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

falls bei einer endoskopischen Untersuchung eine infizierte / wunde Stelle an der Speiseröhre gefunden würde, könnte man von der Stelle einen Abstrich nehmen (zur Findung einer evtl. vorliegenden bakteriellen Infektion und geeigneter Antibiotika) und die Stelle entzündungshemmend behandeln.


Da mir angezeigt wurde, daß Sie offline sind, ist der Chat beendet. Sie können jedoch hier im Frage-Antwort-Modus weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich natürlich gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind