So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

unser hund kommt aus spanien. sie ist 2 jahre alt. beim bürsten

Kundenfrage

unser hund kommt aus spanien. sie ist 2 jahre alt. beim bürsten habe ich festgestellt,dass sie viele haare verliert, auch schuppen. sie hat aber ein schönes glänzendes fell.

was kann das sein ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Tierarzt - Homöopathie :

bei einem Hund aus Spanien muß man immer auch an die Leishmaniose denken. Ist Ihr Hund diesbezüglich schon mal getestet worden?


Häufigste Symptome der Leishmaniose betreffen die Haut: Haarverlust, Schuppen, Geschwüre, Knötchen und Pusteln.


Möglich sind aber auch Organinfektionen (Leber, Niere, Darm) sowie Knochenmarksprobleme, Gelenk-, Neven- und Muskelentzündungen.


Eine gute Zusammenfassung zur Leishmaniose finden Sie hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Leishmaniose

Tierarzt - Homöopathie :

Schuppen können hervorgerufen sein insbesondere durch:


-Parasiten, in der Regel (aber nicht immer) mit Juckreiz, Cheyletiellen sehen wie "sich langsam bewegende Schuppen" aus, bitte mit Lupe kontrollieren: bewegen sich die Schuppen? Falls es Cheyletiellen sind: Behandlung mit stronghold, advantage (spot-on-Präparate)


-Infektionen: Pilze und/oder Bakterien, riecht die Haut anders als normal?, meist auch Haarausfall


-Stoffwechselstörung: v.a. Leber, Niere, Schilddrüse; bitte Blutuntersuchung machen lassen, falls es mit den genannten Maßnahmen nicht besser wird (Geriatrisches Profil, erfasst alle wichtigen Organe (einschl. Schilddrüse) und Blutbild (u.a. zum Erkennen von Entzündungen)); sind Durst, Appetit oder Allgemeinbefinden in letzter Zeit verändert?


-Endoparasitenbefall, wann war die letzte Entwurmung?


-Mangel in der Fütterung kann zu trockener Haut mit Schuppen führen (z.B. essentielle Fettsäuren, Spurenelemente, Jod Kupfer, Zink...)



Unterstützend könnten folgende Maßnahmen helfen:


-Entwurmung (falls letzte Entwurmung länger als 3 Monate her ist


-Homöopathisch könnte man den Hautstoffwechsel durch die Gabe von Sulfur D12 1x tgl. und Silicea D6 3x tgl. unterstützen (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit etwas Waser mit Spritze ins Maul geben


- Vitamin B-haltiges Vitaminpräparat mit Spurenelementen (z.B. VMP-Tabletten, Pfizer) für 4 Wochen


-essentielle Fettsäuren (z.B. Viacutan, Boehringer, Tierarzt oder 1 Fischölkapsel pro Tag oder 1 TL Lachsöl und 1 TL Leinöl pro Tag))



Falls Sie überwiegend selbst füttern, wäre es sinnvoll die Fütterung kontrollieren zu lassen (Futterrationsberechnung).


Hier kann man diese Berechnungen durchführen lassen (und bestimmt auch noch mehr Infos bekommen):
-Institut für Tierernährung, Tierärztliche Hochschule Hannover
-Lehrstuhl für Tierernährung LMU München
(089 2180 78780)
-Institut für Tierernährung, Freie Universität Berlin
(030 838 52256)


-http://www.futtermedicus.de/ernaehrungsberatung.html


-http://www.praxis-tierernaehrung.com/index.php?option=com_content&view=article&id=31:durchfuehrung-der-beratung&catid=11:tieraerztlicheernaehrungsberatungfuerhunde&Itemid=55



Falls es nicht besser wird, bitte einem Tierarzt vorstellen. Ich würde dann auf jeden Fall beim Blut auch die Schilddrüsenwerte mitkontrollieren (Störungen der Schilddrüse rufen öfter Fellprobleme hervor), bei der Haut sollte man unbedingt auch auf Parasiten und Pilzerkrankungen (oft Schuppen, roter Rand) untersuchen.


Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,
wegen eines technischen Problems ist der Chat beendet; Sie können jedoch hier im Frage-Antwort-Modus weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Ich antworte gerne noch einmal. Kurz hatte ich angezeigt bekommen, daß Sie schon bewertet haben (mit informativ und hilfreich), diese Bewertung ist dann aber leider wieder verschwunden.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, meine Antwort noch mal positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich natürlich gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt).. Falls Sie schon einmal bewertet hatten, was mir kurz angezeigt wurde: diese Bewertung wird jetzt nirgendwo mehr angezeigt. Daher bitte Bewertung noch mal bestätigen. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind