So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16243
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, wir haben seit ein paar Tagen einen 4 Monate alten Chihuahua

Kundenfrage

Hallo, wir haben seit ein paar Tagen einen 4 Monate alten Chihuahua Welpen, er wurde vor 5 Tagen zum 2. mal geimpft. Als wir ihn abgeholt haben sagte die Züchterin das er leichten Schnupfen hat, das käme wahrscheinlich durch das angeschlagenen Immunsystem nach der Impfung. In der ersten Nacht bei uns hat er dann aber auch gehustet, gestern war der Husten den Tag über nicht so schlimm aber in der Nacht hat er wirklich sehr laut gehustet und danach geschluckt, diese Nacht war der Husten noch lauter, für einen so kleinen Hund ist es wirklich sehr lauter Husten der sich sehr trocken anhört, er frisst ganz normal, trinkt jedoch nicht so viel bzw nur ungerne. Haben ein bisschen Kamillentee gemacht und das hat er ein bisschen getrunken aber der Schnupfen und Husten macht uns sorgen. Morgen wollen wir sofort zum Arzt aber um evtl etwas zu erfahren Schilder ich mein Problem hier mal
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

es handelt sich sehr wahrscheinlich um einen Infekt.Sie können ihm gerne weiterhin lauwarmen Kamillen-oder Schwarztee zum Trinken geben.Anhand ihrer beschreibung spricht eventuell das Antibiotikum nicht an und er benötigt ein anderes Antibiotikum,auch ein entzündungshemmendes Mittel möglicherweise dazu,es ist in jeden Fall ratsam diesbezüglich bald möglichst,spätestens Morgen zum Tierarzt zu gehen.Eventuell nimmt dieser auch einen Rachenabstrich und läßt diesen in einem Labor genauer untersuchen um dann noch gezielter behandeln zu können.Sie können ihm zur Unterstützung Echinacea D6 und Bryonia D6 Globuli je 3xtgl 3-5 Stück verabreichen,erhalten sie in der Apotheke.Ferner mit einem Kindernasenspray ,dieses auf ein Wattestäbchen geben und damit die nasenschleimhaut innen vorsichtig betupfen.gut wäre mit Emser salz zu inhalieren,dies in einen Topf mit warmen Waser geben und direkt neben dem Hund hinstellen damit er die Dämpfe einatmen kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde