So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

mein hund beist sich an den keulen die haare aus

Kundenfrage

mein hund beist sich an den keulen die haare aus
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Tierarzt - Homöopathie :

laufen kann Ihr Hund aber gaz normal? Wo genau an den Hinterbeinen schleckt er denn? (Schlecken kann auch Ausdruck von Gelenkschmerzen sein) Am Restkörper zeigt er keinerlei Juckreiz?

Tierarzt - Homöopathie :

gibt/gab es irgendwelche Veränderungen der Umgebung?


Insbesondere bei Pfotenbeißen sind psychische Gründe möglich (wie das Nagelkauen des Menschen). Hierfür wäre die Gabe von Zylkene (intervet, enthält beruhigende Stoffe aus Milch) und von Ignatia D12 2x tgl. 5 Globuli sowie 1xtgl. 5 Bachblüten-Rescuetrpfen sinnvoll. Außerdem evtl. ein Adaptil-Halsband (gibt beruhigende Stoffe ab, mit denen säugende Hündinnen ihre Welpen beruhigen.


 



Eine häufige Ursache sind generell parasitäre Erkrankungen .(v.a. Milben, manchmal als orangene Punkte sichtbar, ,Diagnose durch Hautgeschabsel (mikroskopische Untersuchung von ein wenig mit Skalpell abgeschabter oberer Hautschicht, an Pfoten oft schwierig) oder "diagnostische Therapie" z. B. mit stronghold (pfizer) oder advocate (Bayer), wirken gegen Milben

Zunächst würde ich daher empfehlen, auf (Herbstgras-)milben zu untersuchen (bei starkem Befall sieht man manchmal kleine orangene Punkte) bzw. antiparasitär z.B. mit stronghold zu behandeln

Falls damit kein Erfolg: Abstrich auf Bakterien und Pilze . Wäre am Besten mit Resistenztest, um die Erkrankung evtl. "von innen" her behandeln zu können.
Ansonsten könnte man auch Panolg (wirkt gegen Bakterien und Pilzinfektion und enthält Cortison gegen den Juckreiz) auftragen. Falls Sie eine Antibiotika-Kortison_kombination (z.B. Hydrocortisel, Panolog, Surolan oder auch eine entsprechende Augensalbe) im Haus hätten, könnten Sie diese auftragen (ist verschreivbungspflichtig).
Falls nicht vorhanden könnten Sie eine Linderung mit verdünnter Kamillosanlösung (Bad, Komprsessen) erreichen. Auch Calendulatinktur wäre möglich.


 


Als Leckschutz einen Halskragen oder -ring anziehen oder Söckchen/Hundeschuhe an die Pfoten machen.

Zur Unterstützung des Hautstoffwechsels außerdem ein Vitamin B-haltiges Vitaminpräparat (z.B. VMP-Tabletten, Pfizer) für 4 Wochen sowie essentielle Fettsäuren (z.B. Viacutan, Boehringer, Tierarzt) geben.


 


Falls infektiöse Ursachen un Allergien ausgeschlossen wären bei überwiegend psychischer Ursache evtl. auch noch Clomicalm oder Fluoxetin sinnvoll. Diese Medikamente sollten aber möglichst von einem verhhaltenstherapeutisch arbeitenden Tierarzt verordnet werden.


Zur Heilungsförderung sehr geeignet wäre Vunoplant (Plantavet), enthält Calendula Kamille und Lebertran http://www.tiershop.de/wunden_vulno_plant,pid,2318,rid,402,kd.html


Bei vorliegender Futtermittelallergie hat sich von Hill´s das Futter ZD-ultra-allergen-free bewährt.


http://www.tierarzt24.de/products/146789-hills-zd-ultra-allergen-free.aspx


Homöopathisch könnte man den Hautstoffwechsel durch die Gabe von 2x tgl. Sulfur D6 unterstützen. Gegen Juckreiz hilft als Unterstützung oft Cardiospermum D3 3xtgl. gut.


 

JACUSTOMER-6kgb4xzf- :

guten tag mein hund beist sich seit montag die haare an den keulen aus haben dan das futter geweckselt und nass futter gegeben da das trockenfutter nicht mehr angrührt hat habe ging dan

JACUSTOMER-6kgb4xzf- :

mit nassfutter ging es 2-3 tag gut habe seit gestern protein reduziertes trockenfutter beigemischt seit heute macht er auf der anderen seite weiter.

Tierarzt - Homöopathie :

Futterunverträglichkeit ist eine mögliche Ursache für Juckreiz; dann werden meist aber ausgedehntere Bereiche beleckt. Ein sehr gutes Futter bei Futtermittelallergie ist zd-ultra-allergen-free von Hill´s. Eine neue Unterlage, neuen Teppich o.ä gibt es nicht?

Tierarzt - Homöopathie :

Sie haben als Bewertung angegeben, daß Sie Rückfragen haben.


Leider kann ich keine Rückfrage lesen; bitte noch mal stellen.


Danke.

Tierarzt - Homöopathie :

Hier noch ein link zu dem genannten Futter :


http://www.tierarzt24.de/products/146789-hills-zd-ultra-allergen-free.aspx

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,
da mir angezeigt wurde, daß Sie offline sind, ist der Chat beendet. Sie können jedoch hier im Frage-Antwort-Modus weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich natürlich gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt; ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt); auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind