So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16305
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Yorkshireterrier, 14 Monate alt, 3 Kg schwer.Unser Sternchen

Kundenfrage

Yorkshireterrier, 14 Monate alt, 3 Kg schwer.Unser Sternchen frißt gern Feuchtfutter, aber auch Trockenfutter und sehr gern Äpfel, Bitnen und Bananen in kleinen Mengen und ist sehr temperamentvoll
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ich würde ihnen eine Elimierungsdiät empfehlen,hierfür bekommt der Hund ausschließlich nur gekochtes Pferde-oder Wildflisch mit gekochten Kartoffeln über 4-6 Wochen,nichts anderes geben kein obet,leckli oder fertigfutter bessert es sich dann damit deutlich oder hört ganz auf können sie nach 6 Wochen eine dieser komponenenten ersetzten z.B. Rindfleisch anstelle Pferdefleisch und dies wieder über 4-6 Wochen geben usw.verschlechtert es sich dann zunächst wieder auf Pferdefleisch etc zurückgehen und nach erneuter Besserung wiederum eine andere Komponnete wählen,so bekommen sie exakt heraus was ihr Hund verträgt und was nicht,empfohlen nach Profssor Ralf Müller,Tierdermatologe.Ferner wäre es ratsam eine Hautprobe von eine der betoffenen Stellen nehmen und in einem Labor auf Bakterien,Pilte und Parasiten,insbesondere Milben,da diese mit bloßen Auge nicht sichtbar sind,untersuchen zu lassen,je nach Befund kann man dann wenn dies nötig ist auch gezielt zur Eliminierungsdiät noch behandeln.Über die Eliminierungsdiät können sie noch zur Unterstützung immer einen Schuß Rapsöl,dieser enthält wichtige Omega Fettsäuren ,welche den Haut-und Haarstoffwechel unterstützen,geben.Zusätzlich können sie sich bezüglich der Fütterung gerne auch noch z.B. an dem Institut für Tierernährung der Uni München ,unter www.ernaehrung.vetmed.uni-muenchen.de informieren.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde