So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

mein schnieft in letzter zeit

Kundenfrage

mein schnieft in letzter zeit sehr durch die nase und klingt so komisch beim luftholen. sie leckt sich auch sehr oft die nase beim ausatmen, was könnte das sein ? etwa polypen ? mfg

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

eine Erkältung wäre ursächlich möglich, Polypen kann man ebenfalls nicht sofort ausschließen.
Da sich die Hündin auch sehr oft die Nase leckt, scheint zumindest etwas Sekret vorhanden zu sein - was Polypen als Ursache eher ausschließt. Dabei käme es zwar zu Atemgeräushcen, nicht jedoch zu einer vermehrten Sekretproduktion.
Insofern ist eine Erkältung oder allerische Urssache momentan erst einmal die wahrscheinlichere.
Daher könnten Sie zunächst homöopathisch in dieser Richtung eine Therapie beginnen:
- Kalium jodatum D4
- Mercuris solubilis D8
- Echinacea D4
jeweils 2-3 x tgl. 5-8 Globuli oder 1 tablette

Unter dieser Behandlung sollte schnell eine Besserung eintreten (innerhalb wenniger Tage). Ist dies nicht der Fall, muß weiter untersucht werden.

Auch die Lunge sollte beachtet werden, da ja ein Atemgeräusch besteht, welches auch schon in der Lunge entstehen könnte.
Bei einem 8 Jahre alten Hund kann leider auch ein Tumor in der Nase nicht ausgeschlossen werden. Verändert sich also durch die Behandlung nichts, sollte röntgenologisch bzw. evtl. auch endoskopisch weiteruntersucht werden.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

moin moin,


ich bin leider noch nicht dazu gekommen die Medikamente in der Apotheke zu kaufen.


Ich melde mich dann schriftlich.


 


mfG

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
gerne