So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16620
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, unser Schäfer-Mix, Rüde, 11 Jahre, zwischen 35

Kundenfrage

Guten Tag,
unser Schäfer-Mix, Rüde, 11 Jahre, zwischen 35 und 40 kg.schwer, trinkt seit zwei Tagen
5 l Wasser (bisher 2.5-3l)
Fütterung: Dosenfutter (Rinti 400g) plus Trockenfutter Select-Senior.
Leckerli: Ochsenziemer, Hundekekse (Biscrok u.ä.) Dentastix.
Unser Hund wird 5 mal am Tage bewegt: am Morgen 1 Stunde, 12h/ 10 min., 15h/ 30 min, 17h/ 10min., 21h/ 15 min.
Der Urin ist hellgelb und entspricht natürlich der Menge des getrunkenen Wassers.
Seinem Alter ensprechend bewegt er sich außer Haus relativ munter, während des Tages im Haus liegt er sehr gerne und schläft auch zwischendurch.
Sympthome wie verminderte Fresslust, schlechter Atem, Erbrechen und Durchfall, Gewichtsschwankungen, Entzündung der Mundschleimhäute u.ä. sind nicht feststellbar.
Freundliche Grüße XXXXX XXXXX für Ihre Bemühung!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

anhand ihrer Beschreibung könnte es sich um ein organisches Problem insbesondere der Nieren handeln,welche auch zu Mundgeruch führt,da es auf grund der eingeschränkten Nierentätigkeit zu einer art selbstvergftung des Körpers kommt,die Hunde riechen dann oft sehr streng,urämisch aus den Maul,auch das Erbrechender Gewichtsverlust und die vermerhte wasseraufnahme würden dazu paßen.Auch ein Infekt wäre denkbar,daher bitte zunächst selbst einmal fieber raktal meßen,Normaltemperatur beträgt 38-39 Grad,darüber spricht man von Fieber.Sollte er fieber haben würde ich ihnen raten bald möglichst am Besten heute noch zum Tierarzt zu gehen damit er dort behandelt werden kann,fiebersenkende Mittel,etc.Ansonsten könnte es sich auch um eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse handeln,ebenso wäre eine Schildrüsenfunktionsstörung oder Diabetes möglich.Diese Erkrankungen kann man sehr gut über eine Blutuntersuchung feststellen,da man damit sämtliche Organwerte wie der Nieren,Bauchspeicheldrüse,Leber und der schildrüse sowie den Blutzucker überprüfen kann.Ich würde ihnen auch empfehlen dies soblad wie möglich machen zu lassen um dann auch gezielt je nach befund behandeln zu können.Als futtter würde ich ihm im Moment Schonkost bestehend aus gekochten Hühner-oder Putenfleisch mit gekochten Reuis und gekochten Karottten in kleinen Portionen 4-5 am Tag anbieten.ferner gegen das Erbrechen MCp-oder Paspertin tropfen 2xtgl 10 Tropfen geben,ebenso Nux vomica d6 globuli 3xtgl 8-10 Stück,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.Zum Trinken lauwarmen Schwarz-oder Kamillentee wirkt Magen-Darm beruhigend.Wie gesagt zur genauen Abklärung wäre es ratsam bald möglichst eine blutuntersuchung durchführen zu lassen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Bitte nochmals meine Beschreibung lesen. Mundgeruch, Erbrechen,Gewichtsverlust u.ä.sind NICHT feststellbar. Werden jedoch, wie empfohlen, einen TA aufsuchen.


 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

meßen sie bitte zunächst wie oben erwähnr Fdie temperatur,da ein vermehrtes Trinken auch bei einer Entzündung oder Fieber vorkommt.Sollte dies in ordnung sein,kämen Erkrankungen wie oben erwähnt ein Diabetes,das Cushing syndrom in Frage,ebenso auch eine Schildrüsenfunktionsstörung,dies kann man aber nur über eine Blutuntersuchung feststellen,genauso müßte man dennoch auch an ein Nierenproblem denken,eine Blutuntersuchng wäre daher in jeden Fall empfehlenswert um die Organwerte überprüfen zu lassen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch