So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16233
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hund Retriever/Labradormix

Kundenfrage

Hallo,unser Hund Retriever/Labradormix ist kurz nach dem gassi gehen, zu Hause ganz wackelig auf den Beinen. Er ist ca.14 Jahre alt u. hat etwas Übergewicht.Kot u.Urin war ok. Nun liegt er ganz ruhig da,doch bei dem versuch auf zu stehen droht er immer wieder umzufallen.INun schläft er uns sieht entspannt aus.vielen Dank XXXXX XXXXX Schneider

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

es könnte sich z.B. um ein Herz-Kreislaufproblem handeln,auch eine Art Schlaganfall( beim Hund nennt man dies vestibular syndrom) wäre denkba,ebenso Durchblutungsstörungen.Sie könnten ihm etwas Flüssigkeit eingebn,lauwarmen Schwarztee oder wasser,besser eine Elektrolylösung wie EloTrans oder Oralpädon,z.B. mit einer Spritze.Zur Unterstützung des kreislauf gäbe es Veratum D6 Globuli oder Crataeguss,würden sie auch rezeptfrei in der Apotheke erhalten D6 Potenz je 8-10 Globui.Sollten sie bachblüten Reseque Tropfen im Hause haben können sie ihm davon 6-8 tropfen ins Maul geben.Es wäre aber in jeden Fall ratsam so schnell wie möglich einen Tierarzt zu konaktieren und ihn entweder bei ihnen zu hause bei einem Hausbesuch gneauer untersuchen und behandeln zu lassen,insbesondere die Gabe von einer Infusion wäre empfehlenswert oder mit ihm zum Tierarzt zu gehen und ihn dort in einer Praxis untersuchen und behandeln zu lassen.Auch ein akurtes organisches Problem wie Unterzucker,Nierenversagen kann man so nicht auschließen,nur über eine Blutuntersuchung feststellbar,je nach befund kann man dann auch gezielt behaden,z.B. neben Infusionen,durchblutngsfördernden Medikamente wie Karsivan geben .

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für ihre schnelle Antwort,er hatte tatsächlich einen Schlaganfall. Nun geben wir ihm Karsivan und Ass 300.Er ist halt schon ein alter Mann

.nun werden die Spatziergänge gekürzt damit er uns noch lange erhalten bleibt.


Liebe Grüße von Frau Schneider

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

vielen Dank für die Rückinformation.Die Therapie ist in solch einem Fall absolut richtig ,ich wünsche ihnen und ihrem Hunde alles Gute und daß er noch einige zeit sein Leben genießen kann.

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde