So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Meine englische Bulldogge ist auf der linken Seite des Bauches

Kundenfrage

Meine englische Bulldogge ist auf der linken Seite des Bauches aufgebläht und ziemlich hart, außerdem hat er eine verdickung am penis, möchte sich nicht unbedingt hin legen, frisst zwar viel aber trinkt wenig, hat sich auch schon ein mal erbrochen, seine schleimheute in der Schnauze sind fast Weiß, er ist ziemlich anhänglich zudem zeigt er Anzeichen eines aufgezogenen Rücken! Wir machen uns große sorgen da die Symptome erst seit heute morgen und über wiegend nach dem fressen aufgetreten sind. Wir hoffen sie können uns weiter helfen! Vielen dank!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

die von Ihnen beschriebenen Symptome deuten auf starke Bauchschmerzen hin. Die Aufblähung des Bauches ist meist ein Hinweis auf eine Obstruktion im Bereich des Magens oder Darmes. Hier kommen z.B. eine Magendrehung oder ein Darmverschluss in Frage. Beides sind absolute Notfälle und müssen sofort behandelt werden.

Da der Hund zwischenzeitlich noch gefressen hat und die Symptome sich nach dem Fressen verstärkt haben, würde ich eher auf eine Passagestörung im Bereich des Darmes tippen. Hier kommen neben Verstopfungen auch Fremdkörper etc. in Frage. Wie sieht es mit dem Kotabsatz aus? Ist dieser heute normal erfolgt?

Weiße Schleimhäute sind entweder ein Hinweis auf eine Blutarmut (Anämie) oder treten im Laufe eines Schockgeschehens auf. Eine Anämie kann verschiedenste Ursachen haben, z.B. eine innere oder äußere Blutung, Infektionen, etc.

Ich würde Ihnen bei der von Ihnen beschriebenen Symptomatik dringend empfehlen den tierärztlichen Notdienst aufzusuchen. Der Hund sollte unbedingt gründlich untersucht werden um die Ursache weiter einzugrenzen. Die Verdickung am Penis kann ebenfalls verschiedene Ursachen haben, z.B. eine Entzündung, eine Abflussstörung (durch Kristalle oder Harnsteine), etc. Auch dies sollte näher abgeklärt werden.

Leider kann ich Ihnen in diesem Fall keinen Tip zur Selbsthilfe geben, da mir dies bei der beschriebenen Symptomatik zu riskant erscheint. Der Hund sollte tierärztlich untersucht und behandelt werden.

Alles Gute für Atze
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wir waren ungefähr eine stunde nachdem er gefressen hat, mit ihm Gassi da hat er auch noch einmal Kot abgesetzt, es war im Verhältnis zu sonst eher weniger aber unauffällig.


 

Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

Sie sollten den Hund auf jeden Fall bis morgen nicht mehr füttern, damit der Magen-Darm-Trakt sich beruhigen kann. Wenn der Hund normal Kot absetzt und nicht mehr erbricht bzw. die Aufgasung wieder zurück geht, können Sie es notfalls erst einmal weiter beobachten. Bei häufigem Erbrechen, mangelndem Kotabsatz, starker Unruhe, übermäßigem Hecheln, aufgekrümmtem Rücken oder anderen auffälligen Beeinträchtigungen des Allgemeinbefindens sollten Sie aber unbedingt einen Tierarzt aufsuchen.