So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16304
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Kann eine Mageneingangsverengung eine Magenschleimhautentzündung

Kundenfrage

Kann eine Mageneingangsverengung eine Magenschleimhautentzündung hervorrufen? Unser 'Dackel bricht größere Fleischstücke (gulaschgröße) sofort wieder aus. Daher die Vermutung der Mageneingangsverengung. Er hat alle 5-6 Wochen starke Schmerzen und frißt dann einen Tag vorher schon nichts mehr. Man hört dann quietschgeräusche im Bauch. Er sieht auch immer untergewichtig aus. Er hat dies vom Welpenalter an.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

nein die Symptomatik ,wie das Gurgeln im Bauch spricht eher nicht für eine Mageneingangsverengung,da es hierei auch nahezu immer erbrechenwürde.Als Ursache kommen eine Magenschleimhautentzündungz.B. verursacht durch eine Futtermittalunverträglicheit,ein Nierenproblem,eine Schildrüsenfunktionsstörung ,ein Bauchspeicheldrüsenproblem neben einer Entzündung auch eine Pankreasinsuffizienz in frage,auch Parasiten wie Giardien könnten dafür verantworltich sein.Sollte dies über eine Blutuntersuchung abgeklärt worden sein,Giardien sind über eine Kotuntersuchung feststellbar,würde ich ihnen raten wenn die Befunde bis dahin alle in ordnung waren.Eine Kotrastmittelröntgenuntersuchung machen zu lassen,da man damit den gesamten Verdauungstrakt sehr gut beurteieln kann,auch mögliche Engstellen etcerkennen kann.Ferner könnte man sonst noch einen Allergietest durchführen um damit eine Futtermittelunverträglichkeit festzustellen,eventuell müßte man dann noch eine gastrskopie machen um damit den Magen genauer zu untersuchen .Ich würde ihnen raten bis zu einem genauen Befund es mit Schonkost bestehend aus gekochten Hühner-oder Putenfleisch mit gekochten Reis und körnigen Frischkäse in kleinen Portionen 4-5 am Tag püriert zu füttern,zusätzlich könnte man noch einen Magenschoner wie Ulcogant dazu geben,erhalten sie beim tierarzt oder auf Rezept in der Apotheke.Auch MCP-Tropfen 2xtgl 10 Tropfen und Nux vomica D6 Globuli 3xtgl 6-8 Stück zur Unterstützung können sie dazu geben,erhalten sie rwzptfrei in der Apotheke.Ich würde ihnen aber raten zur genauen Abklärung die genannten Untersuchungen durchführen zu lassen um durch eine genaue gezielte Diagnose eine geeignete Therapie machen zu können.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde