So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16246
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo Unser Westi Fällt seid ein paar Tagen um, zuckt, röchelt,Etwa

Kundenfrage

Hallo Unser Westi Fällt seid ein paar Tagen um, zuckt, röchelt,Etwa 20-30Sekunden,danach liegt er auf dem Bauch und Zittert. Seit letzter Nacht ging es raus und rein ins Haus,meine Frau und ich haben kaum geschlafen.Er steht im Garten und hächelt wie ein Verrückter. Laufen und Gassi gehen,was immer ein Heileit war,hat er keine lust mehr zu.Rasti liegt nur noch bei Fauchen auf dem Sofa und frisst jetzt auch nicht mehr.Unser Tierarzt ist der Meinung er Leide unter Epilepsie.Wir machen uns grosse Sorgen.MFG Clemens
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

zunächst sollte man über entsprechende Untersuchungen die Ursache abklären bevor man dann je nach Befund eine Entscheidung über eine mögliche Therapie etc treffen kann.Es könnte sich um ein Herzproblem handeln,auch eine organische Ursache,wie ein Diabetes käme in frage.Ebenso ein Infekt,hat er Fieber,wären denkbar.Auch eine Epilepsie wäre denkbar,leider auch ein tumoröses Geschehen.Deshalb wäre es dringend ratsam sobald wie möglich am Besten Morgen mit ihm zum Tierarzt oder gleich in eine Tierklink zu gehen um ihn genauer untersuchen zu lassen,dazu sollte man eine Blutuntersuchung machen lasssen,um die Organwerte zuüberprüfen,ebenso den Blutzucker.Fenrer sollte das Herz genauer untersucht werden,gegebenfalls eine Röntgenuntersuchung gemacht werden.Es gibt durchaus eviele Erkrankungen welche man mit einer dafür geeigneten Therapie man in den Griff bekommen kann ohne das Tier gleich einzuschläfern.Eine Herzerkrankung kann man mit Herzmedikamenten und eventuellen Entwässerungstabletten oft recht gut behandeln,eine Zuckererkrankung mit Insulin,selbst eine Epilepsie unbekannter Genese läßt sich mit Medikamenten wie Luminal oder Kaliumbromid recht behandeln bzw die Hunde kann man damit gut einstellen.Bei einem tumoröses Geschehen müßte man allerdings sehen wo der Tumor sich befindet und ob man dann eine Therapie versuchen könnte ist fraglich.Wie gesagt ihr Hund sollte schnellst möglich gezielt untersucht und behandelt werden,wenn er schon seit Tagen nichts frißt benötigt er auch Infusionen,da es sonst zu einem Kreislaufversagen kommen kann,Spritzen alleine helfen hier alleine nicht aus,da man erst einmal die ursache abklären muß,wie gesagt für viele Erkrankungen gibt es auch eine geeignete Therapie,welche man aber dann so schnell wie möglich beginnen sollte,wie z.B. bei einem herzproblem mit Herzmedikamenten etc.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde