So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo ich habe eine frage. mein 9 monate alte rattler huendin

Kundenfrage

hallo ich habe eine frage.
mein 9 monate alte rattler huendin hat, beim gassi gehe,beeren 1oder2 von der liguster hecke gefressen.
wie gefaehrlich ist das.
seit wir zurueck sind liegt sie auf ihrer decke sehr ruhig und es kommt mir vor als ob sie auch etwas fieber hat
fressen nimmt sie auch nicht
soll man zum notdienst fahren oder
waehre fuer eine antwort dankbar
danke
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Liguster ist für Hunde potentiell giftig. Eine genaue toxische Dosis ist nicht bekannt. Die Aufnahme von Liguster kann zu Symptomen wie Schleimhautreizungen, Herzrasen, Fieber, erweiterten Pupillen und Magen-und Darmproblemen sowie Durchfall führen. Ein oder zwei Beeren dürften aber eigentlich noch nicht zu schwereren Symptomen führen.

Haben Sie die Möglichkeit bei der Hündin Fieber zu messen? Falls die Körpertemperatur über 39,5 °C liegt oder der Hund Symptome wie Durchfall, Erbrechen, Zittern, Herzrasen, etc. zeigt sollten Sie den tierärztlichen Notdienst aufsuchen.

Ansonsten würde ich die Hündin erst einmal weiter beobachten.

Es gibt kein Gegenmittel gegen eine Ligustervergiftung, man kann nur symptomatisch behandeln, wenn Symptome auftreten.

Achten Sie auf eine möglichst gute Flüssigkeitsaufnahme und füttern Sie dem Hund möglichst ein Magen-Darm-schonendes Futter wie z.B. eine Diät aus 1/3 gekochtem Geflügel, 1/3 gekochtem Reis und 1/3 Hüttenkäse.

Alles Gute für Ihre Hündin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

wie geht es Ihrer Hündin? Haben Sie noch Fragen? Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich freuen.