So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Unser 11Jahre alter Yorki kann seit 2 Tagen abends nicht mehr

Kundenfrage

Unser 11Jahre alter Yorki kann seit 2 Tagen abends nicht mehr auf die Vorderbeine stehen, er probiert krampfartig mit wackeligen Bewegungen mit seinem Kopf aufzustehen. Nach ungefähr 3-4 Minuten istwieder alles okay. Was ist nur los mit ihm? Danke XXXXX XXXXX Hilfe. Krott Sigrun
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Tierarzt - Homöopathie :

ich würde auf jeden Fall mal die Halswirbelsäule röntgen lassen (evtl. mit Kontrastmittel), möglicherweise liegt hier ein Bandscheibenproblem vor.

Tierarzt - Homöopathie :

Testen Sie bitte folgende Reflexe: - Korrekkturreflex: im Stehe: Pfoten der Hinterbeine beugen (Oberseite der Pfote zum Boden) Normal: Hund nimmt sofort wieder normale Stellung ein
--Zwischenzehenreflex: festes Kneifen der Zwischenzehenhaut: Normal: soll zu Anziehen des Beines führen (= Reflexbogen erhalten) aber unbedingt auch zu Reaktion des Tieres (z.B. schauen, Schmerzempfinden ungestört) führen

JACUSTOMER-65s7ao7o- : Letzten Sommer hatte er es schon einmal, es lag aber an der Hitze. Aber jetzt, 2Abende hintereinander und um die gleiche Uhrzeit? Sonst ist er den ganzen Tag über wie immer herumspringend, läuft und Frist ganz normal.
Tierarzt - Homöopathie :

Hat Ihr Hund Schmerzen? Geht er steifer? Kann er den Kopf normal heben? Bei den Schmerzmitteln für den Bewegungsapparat und die Wirbelsäule haben sich v.a. die NSAID (nicht cortisonhaltige entzündungshemmende Schmerzmittel) bewährt, hier insbesondere:
- Carprofen (z.B. Rimadyl)
- Meloxicam (z.B: Metacam, das Sie ja für Ihren Hund bekommen haben)
- Firocoxib (z.B. Previcox)
-Robenacoxib (Onsior)
Alle wirken entzündungs- und schmerzstillend sowie abschwellend. Unterstützend können Sie geben: -Nux vomica D6 3x tägl 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (evtl. mit etwas Wasser, aber ohne Futter) ins Maul Ihres Hundes geben. 14 Tage, dann evtl. Umstellung auf Rhus toxicodendron D6 3 x täglich 1 Tablette., in den ersten 3 Tagen zusätzlich Arnika D6 3 x täglich. Außerdem Hypericum D4 3x täglich
-Vitamin B geben(z.B. VMP-Tabletten, Pfizer

Tierarzt - Homöopathie :

Möglich wäre evtl. auch ein Herz-Kreislaufproblem. Achten Sie im "Anfall " auf die Schleimhautfarbe (sollte rosa sein wie immer). Unterstützend könnten Sie für´s Herz Cralonintropfen (Heel) geben.

JACUSTOMER-65s7ao7o- : Ich danke XXXXX XXXXX wir bekommen es wieder in den Griff. Lg Krott Sigrun
Tierarzt - Homöopathie :

Das wünsche ich Ihnen und Ihrem Yorki sehr. Würde sicherheitshalber eine neurologische Untersuchung und das Röntgen der Halswirbelsäule empfehlen. Viel Glück!

Tierarzt - Homöopathie :

Karsivan können Sie durchaus mal eine längere Zeit geben, außer es gäbe eine schwere Herzerkrankung, die ursächlich behandelt werden müßte.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Ich antworte gerne noch einmal.

Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.

Vielen Dank XXXXX XXXXX!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde