So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Abend, wir haben eine 9 jahre alte Bernhardiener-Labradormix

Kundenfrage

Guten Abend, wir haben eine 9 jahre alte Bernhardiener-Labradormix Hündin.Seit einiger Zeit bilden sich erbsengroße Knoten unter der Haut. Unter Anderem auch an einer Zitze. Mittlerweile ist diese Beule unter der Haut in einer Größe von ca.5 cm Durchmesser ertastbar.Neben der Zitze sind kleine rote erbsengroße Knoten zu sehen. Heute Abend haben wir festgestellt, dass eine klare mit hell rotem Blut gemischte, unangenehm riechende Flüssigkeit austritt. Unsere Hündin frist jedoch und geht auch nach wie vor Gassi. Sie leckt diese Zitze in unregelmäßigen Abständen sauber. Fieber hat sie keines.Unser Tierarzt ist im Urlaub und nun die Frage - ist Eile geboten mit einem Tierarztbesuch, oder regelt sie es selbst.In diesem Alter wollen wir keine Eingriffe mehr vornehmen, nur unnötiges Leid verhindern.
Für Ihre Antwort im voraus vielen Dank
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

von alleine regelt sich das Problem leider nicht, vermutlich handelt es sich leider um einen bzw. mehrere Tumore. Mit gutartigen Knoten können Hunde oft viele Jahre problemlos leben während bösartig Tumore frühzeitig insbesondere in die Lunge streuen und dann nur noch wenige Monate Lebenszeit möglich sind. Nässende Knoten sind allerdings leider in vielen Fällen eher bösartig.
Falls eine Infektion vorliegt, wäre in jedem Fall die Gabe eines Antibotikums (z.B. Amooxicillin mit Clavulansäure) sinnvoll. Bei Schmerz könnte man Metamizol 2-3 xtgl. 25 mg/ kg geben. Insbesondere die Gabe eines Antibiotikums wäre baldmöglichst sinnvoll (evtl. Vertretung, Notdienst, Tierklinik), da der Ausfluß ja stinkend ist.

Ist er gut abgesetzt und verschieblich? Für die Feststellung der Art des Knotens bei Ihrem Hund kann man eine Probe mit einer Kanüle zu entnehmen, um dann mit Hilfe einer histologischen Untersuchung das Gewebe untersuchen zu können. Bitte stellen Sie Ihren Hund bei Ihrem Tierarzt / in einer Tierklinik vor, um zu fragen ob man nicht solch eine kleine Biopsie ("Feinnadelaspiration") machen kann. Bösartige Knoten sollten allgemein möglichst operiert werden, damit keine Metastasen entstehen, außer es lägen Metastasen in der Lunge vor (bitte ggf. Lunge röntgen lassen). Allerdings kann ich verstehen, daß Sie nicht mehr operieren lassen wollen, da Ihr Hund mit 9 Jahren für einen Bernhardiner schon relativ alt ist. Wenn man nicht operiert sind Infektions- und Schmerzbekämpfung wichtig.


Ob operiert werden sollte richtet sich grundsätzlich. auf der einen Seite nach Art des Knotens (sowie der Größe und Verschieblichkeit ) auf der anderen Seite aber natürlich auch nach dem Allgemeinbefinden Ihres Hundes. Vor einer möglichen OP wäre die Erstellung eines "Geriatrischen Profils" (=Blutuntersuchung, die alle wichtigen Organe sowie das Blutbild erfasst) und eine Herzuntersuchung (zu Mindest Abhören) sinnvoll. Wichtig ist (insbesondere bei bösartigen Knoten) auch die Kontrolle der zum Gesäuge benachbarten Lymphknoten sowie bei bösartigen Knoten vor einer OP die Kontrolle der Lunge auf Metastasen.


Unterstützend (aber keinesfalls einen Tierarztbesuch ersetzend) können Sie Folgendes tun:
-Conium D6 3xtäglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (direkt ins Maul oder mit etwas Wasser mit einer Spritze geben), v.a. bei gutartigen Knoten
-Tarantula D6 1x/ Woche 4-6 Wochen lang.


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Abend Herr Dr.Kind,


 


leider ist ihre Antwort erst sehr spät bei mir angekommen. Allerdings im Nachgang haben sie mit Ihrer Antwort eine sehr genaue Diagnose gestellt.


Vielen Dank dafür.


Wir haben unseren Hund am 07.01.einschläfern lassen.Der Tumor am Gesäuge hat sich geöffnet und eine Gebärmutterentzündung mit faustgroßer Zyste hat sie zusätzlich geschwächt.


Noch mal vielen Dank für ihre gute Arbeit.


 


U.Kieslich

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

zuerst Danke für Ihre sehr freundliche Rückmeldung und die positive Bewertung!

Daß Ihr Hund eingeschläfert werden mußte tut mir leid, ist aber bei den vorliegenden Erkrankungen letztlich ein richtiger Scghritt gewesen, um Ihrem Hund Leid zu ersparen.

Ich wünsche Ihnen viel Kraft!

Freundliche Grüße,

Udo Kind