So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

mein hund leidet öfters an magenschleimhautentzündung kann

Kundenfrage

mein hund leidet öfters an magenschleimhautentzündung kann ich dagegen etwas tun
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

ist der Magen schon geröntgt worden?
Möglich sind als Ursache für Gastritis (Magenschleimhautentzündung) insbesondere:
- Unverträglichkeiten des Futters,
- infektionsbedingte Entzündungen der Magenschleimhaut (meist viral oder bakteriell, manchmal erhöhte Temperatur also über 39 Grad), auch Giardien (einzellige Parasiten, Diagnose durch mehrfache Kotuntersuchung) wären möglich),
- psychische Ursachen (häufig stark erregt)
- und Organerkrankungen (Diagnose durch Blutuntersuchung).

Erbrechen hat neben einer Entzündung der Magenschleimhaut oft eine der folgenden Ursachen:

-Mandelentzündungen (meist eher Würgen und Schluckbeschwerden)
-Fremdkörper (meist sehr häufiger Brechreiz) oder Unverträgliches wurde angeknabbert (z.B. Pflanzen)
- - Rachenentzündung Speiseröhren- und Kehlkopfentzündung (oft heiseres Bellen), evtl. selbst Rachen kontrollieren, besser aber Untersuchung durch Tierarzt (evtl. auch Endoskopie)
- Futtermittelunverträglichkeit (z.B. zu viel Fett)
-Vergiftung (sinnvolle Reaktion des Körpers, um das Gift rauszubringen)
-starke Verwurmung (eigentlich nur Jungtiere)
- Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Schmerz, dann aber meist häufiges Brechen)
-Organerkrankungen (Niere, Leber, Schilddrüse...) , Erbrechen kann z.B. ein Hinweis auf Störungen im Bereich Leber/Gallenblase sein, war bei der Blutuntersuchung die Schilddrüse mit dabei?
-Herzerkrankungen (u.a durch Rückstau in die Leber)

Bei Fortdauer des Erbrechens ist zur Abklärung der Ursachen ein Tierarztbesuch notwendig, denn zur Ursachenklärung sind Blutuntersuchung und ggf. auch Röntgenaufnahmen/Ultraschall und Endoskopie (mit Entnahme einer Gewebeprobe aus dem Magen)

Oft wird ein Säureblocker gegeben (Cimetidin, Ranitidin; Omeprazol, vom Tierarzt)

Wichtig ist leicht verdauliches Futter (z.B. mageres Geflügelfleisch, auch magerer Fisch wäre möglich; Hüttenkäse, Reis) in kleinen Portionen geben. Futter pürieren und etwas verflüssigen (schnellere Magenpassage, weniger Brechreiz). Ins leicht erwärmte Trinkwasser sollten Sie möglichst etwas Elektrolytpulver (z.B. Rehydration support von waltham, gibt´s beim Tierarzt) geben. Achtung: darauf achten ob Ihr Hund das angereicherte Wasser mag.

Unterstützend könnten Sie Nux vomica D6 (morgens und nachmittags) und Pulsatilla D6 (vormittags und abends) geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben),

Sehr sinnvoll wäre die Gabe von Sucralfat (z.B. Ulcogant , schützt die Schleimhaut und wirkt gegen Übersäuerung, ist aber verschreibungspflichtig, gibt´s beim Tierarzt). Später könnte man dann auch einen Tl Heilerde pro Tag füttern.


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal. Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten ohne Vergütung bliebe.
Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde