So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16175
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

guten Tag, ich habe einen 8 einhalb Jahre alren Rottweiler

Kundenfrage

guten Tag,
ich habe einen 8 einhalb Jahre alren Rottweiler der seit ca 10 Tagen humpelt. Mal mehr mal weniger schlimm. Momentan aber sehr schlimm. Ertritt nicht auf das rechte vorder Bein, habe es vorher nochmal abgetastet und festgestellt daass er es so gar nicht mag wenn ich an dem ellbogen drücke. Erhat von meinem Tierarzt schon mehrere sprotzen bekommen, es wird aber nicht wirklich besser. Gestern hat er zudem den ganzen Tag nich gefressen. Heute nur sehr wenig. Er liegt nur da, steht kaum auf. Bin nun etwas verzweifelt
Vielleicht kann mir jemand helfen?ß
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

es wäre in jeden Fall empfehlenswert noch heute mit ihm zum tierärztlichen Notdienst,eventuell auch in eine Tierklink zu gehen und dies genauer abklären zu lassen,insbesondere eine Röntgenuntersuchung durchzuführen um damit die Ursache genauer feststellen zu können um dann je nach Befund auch gezielt behandeln zu können.Neben einer Entzündung im Gelenksbereich, käme auch z.B. ein Chip,freies Gelenksstück ,etc in Frage.Auch eine Verletzung am Sehnen-Bänderapparat wäre denkbar.Meßen sie auch selbst einmal raktal Fieber,Normaltemperatur beträgt 38-39 Grad,darüber spricht man von Fieber.Sollte er Fieber haben würde dies zudem für einen Infekt bzw Entzündung sprechen,welche sobald wie möglich dann mit fiebersenkenden Mittel ,Antibiotikum behandelt werden müßte.Auch ein tumoröses geschehen kann man leider nur über eine Röntgenuntersuchung ausschließen,wie gesagt daher wäre es in jeden Fall ratsam heute noch zum Tierarzt zu gehen.Sollten sie ferner ein Schmerzmittel wie metcam,Rimadyl oder Onisor im Hause haben wäre es empfehlenswert ihm davon in entsprechender Dosierung etwas zu geben,als humanmedizinisches Präparat könnten sie ihm Novalgin in einer Dosierung von 25-30mg /kg Körpergewicht geben,andere Schmerzmittel werden leider von Hunden nur sehr schlecht vertragen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

 

Beste Grüße und alles Gute

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde