So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Bei meinem Hund wurde vor 6 Wochen eine Umstellungsostheotomie

Kundenfrage

Bei meinem Hund wurde vor 6 Wochen eine Umstellungsostheotomie im linken Knie durchgeführt. Seitdem steigt sie auf den linken Lauf nicht mehr auf. Was konnen wir tun? Deutsch Drahthaar, 6 Jahre. Danke XXXXX XXXXX für ihre Antwort.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

ist der Hund in den letzten 1 - 2 Wochen noch einmal von dem operierenden Tierarzt nachuntersucht worden? Wichtig wäre es zu wissen, ob die Mechanik des Gelenks normal funktioniert, der Hund auf passive Bewegung schmerzhaft reagiert und vor allem ob die Implantate richtig sitzen. Letzeres ist im Grunde nur durch eine erneute Röntgenaufnahme beurteilbar.

Wissen Sie, ob Ihr Hund nach TPLO oder TTA operiert wurde? Bei der TPLO kann es dazu kommen, dass die Osteotomiestellen schlecht heilen oder Platten und Schrauben ausbrechen. Auch kann es in seltenen Fällen zu Lockerungen der Schrauben und damit zum Verrutschen der Platte kommen. Auch bei der TTA kann es zu Komplikationen nach der OP kommen, diese sind aber meist nicht so gravierend wie bei der TPLO.

Dass der Hund das Bein noch gar nicht belastet ist eher ungewöhnlich. Ich würde daher auf jeden Fall (falls dies nicht schon geschehen ist) durch Röntgenaufnahmen überprüfen, ob die Implantate richtig sitzen.

Ich habe selber einmal eine Hündin am Knie operiert, bei der "mechanisch" alles in Ordnung war, die aber die Gliedmaße gar nicht benutzt hat. Hier haben wir durch Physiotherapie erreichen können, dass der Hund die Gliedmaße wieder benutzt. Zeitweise haben wir sogar einen Verband an dem anderen Bein angelegt, damit die Hündin das operierte Bein wieder belastet. Inzwischen läuft das Tier wieder völlig normal und belastet die operierte Gliedmaße besser als die andere. Ohne Physiotherapie würde sie wahrscheinlich immer noch auf 3 Beinen laufen.

Wenn also medizinisch gesehen alles in Ordnung ist kann ich Ihnen nur empfehlen einen Tierphysiotherapeuten aufzusuchen. Viele Hunde haben einfach Angst vor dem Schmerz und belasten die Gliedmaße daher nicht. Anders als wir Menschen verstehen sie nicht, dass die Belastung notwendig ist. Durch Physiotherapie kann man die Gliedmaßenfunktion sehr gut unterstützen.

Alles Gute für IHre Hündin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Wenn Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat würde ich mich über eine positive Bewertung freuen. Falls noch Fragen bestehen können Sie jederzeit Rückfragen stellen.