So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Kann man mit Homöopathie Bauchspeicheldrüsenentzündungen beim

Kundenfrage

Kann man mit Homöopathie Bauchspeicheldrüsenentzündungen beim Hund beeinflussen? Oder ist dies Humbuk.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

alleine auf die Homöopathie würde ich mich bei einer Pancreatitis nicht verlassen. Als Ergänzung zur Anregung der körpereigenen Heilungsvorgänge halte ich sie aber durchaus für sinnvoll.

Wie sind die Werte der caninen Pancreaslipase (und evtl. des TLI-Testes? Gab es eine Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse? Hat Ihr Hund Schmerzen (verspannter Bauch) und/oder Übelkeit (Schmatzen, Speicheln, Würgereiz...)?

Die gegebenen Medikamente sind sinnvoll.


Unterstützend könnten Sie Nux vomica D6 (morgens und nachmittags) und Pulsatilla D6 (vormittags und abends) geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben), für die Bauchspeicheldrüse ist Haronga D6 3x tgl eine gute Unterstützung. Außerdem Bachblüten-Rescue-Tropfen (3x täglich 4 Tropfen mit etwas Wasser, beruhigend) oft hilfreich.

Außerdem wäre die Gabe von Ulcogant sehr sinnvoll (schützt die Schleimhaut und wirkt gegen Übersäuerung, ist aber verschreibungspflichtig, gibt´s beim Tierarzt)


Bieten Sie bitte eine Wärmflasche an (wirkt beruhigend auf Magen-Darm)


Evtl. Pancreasenzyme (z.B. Pancrex-vet oder almazyme) zusetzen

Gut geeignet zur Fütterung wären auch die Fertigdiäten Hill´s wd und Hill´s id. (welche besser ist muss man ausprobieren, ich würde mit id beginnen) ) Näheres hier: http://www.tierarzt24.de/products/147562-hills-id.aspx


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße XXXXX XXXXX

Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das ist ja das Problem, dasss ich einiges Geld los bin und die Pankreaswerte nicht kenne.


Der Hund hat immer wieder mal Schmerzen, das merke ich wenn er die Füßchen nach hinten ausstreckt und nicht mehr weitergeht, dann tut ihm auch der Bauch weh.


Das Futter habe ich auf Low fat intestinal umgestellt, Koche Reisschleim und tue nur wenig Fleisch mit rein. Obwohl dieses Futter auch 7 % Fett hat.


Auf die Matzinger Flocken, die nur 3 % haben, hat er reagiert so denke ich. obwohl eben das Brechen und der Durchfall weniger werden. Ansonsten finde ich Ihre Antwort gut. Danke

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

falls die Pancreaswerte bestimmt wurden, können Sie Ihren Tierarzt jederzeit bitten, sie Ihnen mitzuteilen / auszudrucken, dies wird (fast) jeder Tierarzt gern machen.

Gegen Schmerzen wäre die Gabe von Metamizol (Novalgin, Novaminsulfon; 30 mg/kg 2-3 xtgl.) sinnvoll; dann aber möglichst doch baldige tierärztliche Untersuchung sinnvoll.

Der Zusatz von Pancreasenzymen ist auf jeden Fall bei eher chronischem Verlauf sinnvoll.

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ultraschall hat die Tierklinik nicht gemacht, Stuhl auf Guerdien oder so ähnlich untersucht. Pankreaswerte cpl wurde abgenommen, aber die Werte kenne ich nicht.Die habe ich jetzt aber mal angfordert.


Sollte es sich nicht um einiges bessern, werde ich den TA wechseln, denn so hat es keinen Zweck.


Wie würde ich denn merken, wenn sich die Drüse wirklich selbst verdaut?


So leicht schmatzen tut er, als ob er schlucken muss.


Gibt aber auch Zeiten, da flitzt er wieder als ob nichts wäre.


 

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

bei akuter Pancreatitis liegen deutliche Bauchschmerzen (verspannter Bauch) häufiges Erbrechen und oft auch Durchfälle vor.
Häufig nehmen Hunde die Gebetsstellung (Hinterbeine hoch , Vorderteil ganz tief) zur Entlastung des Bauches ein.

Das Problem bei einer akuten Pancreatitis sind Zirkulationsstörungen im entzündeten Bereich, die teilweise dazu führen, daß Verdauungsenzyme freigesetzt werden, die das Bauchspeicheldrüsengewebe selbst angreifen.
Damit möglichst wenig Verdauungsenzyme produziert werden, sollte der Hund einige Tage nur wenig oder sogar gar nicht fressen und muß manchmal (überwiegend oder völlig ) per Infusion ernährt werden.

Freundliche Grüße & danke für die positive Bewertung,

Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Zwischenzeitlich weiß ich das die Werte bei 500 lagen!
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

hoffentlich geht es inzwischen besser, dann sinken auch die Enzymwerte rasch wieder ab. Nach 4 Wochen evtl. noch mal kontrollieren lassen.

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Praktizieren Sie in Buchenbuehl? Dann wuerde ich den kleinen frecker mal vorstellen, denn ich arbeite in tennenlohe, ansonsten Super Antworten, ist mir auch etwas Wert! Herzlichen dank
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ja, ich praktiziere in Nbg-Buchenbühl. Zum Felsenkeller 1 Tel 0911/523168. Sie können gern einen Termin vereinbaren. (Ultraschal habe ich allerdings nicht. arbeite hier mit der Tierklinik am Nordring und der am Hafen zusammen).

Freundliche Grüße,

Udo Kind