So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6817
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo , mei Hund hat seid einer Woche dickes Ohr ( d.h an der

Kundenfrage

Hallo , mei Hund hat seid einer Woche dickes Ohr ( d.h an der spitze des Ohres ) Wenn ich das anfasse ist da was flussiges drin. Der Hund ist nicht auffällig geworden , schlackert auch nich mit den Ohren, spielt weiterhin wälzt sich weiterhin--- Das Ohr ist richtig weich nicht heiss
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutze,
Ihrer Beschreibung nach handelt es sich um ein sog. Blutohr (Othämatom),dass heißt es hat sich eine Blutgerinsel unter der Haut gebildet, dies entsteht z.B. durch eine Rauferei, eine Prellung , schütteln bei einer Ohrentzündung u.ä.
Der Hund selbst fühlt sich meist nicht beeinträchtigt.
Oft hilft es , wenn das Blut abgesaugt wird und Antibiotika und Cortison gegeben werden. In manchen Fällen entsteht wiederholt ein solches Gerinseln, weil sich das Gefäß nich vollständig geschlossen hat, dies muss dann operativ behandelt werden um das Gefäß zu schließen und eine neue Blutung zwischen Ohr-Knorpel und Haut zu verhindern.
Alles Gute und viele Grüße
Dr.m.Wörner-Lange



Falls noch Nachfragen bestehen, antworte ich gern direkt nochmal, bevor Sie auf ein Smiley clicken.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ist es Notwendig zum Arzt zu gehen _ oder kann ich das mit tabletten selber behandeln


 

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,
ich würde den Hund unbedingt einem Tierarzt vorstellen, denn
nur vor Ort kann entschieden werden, auf Grund des Ausmaßes der Füllung-ob eine Medikamententherapie ausreicht.
Auch bekommen Sie dann die entsprechenden Medikamente nur beim Tierarzt.Alles Gute und viele Grüße
Dr.m.Wörner-Lange

Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern direkt nochmal, bevor Sie auf ein Smiley clicken.
Eine positive Bewertung durch click auf ein positiv Smiley würde mich sehr freuen, da sonst meine Arbeit von J.A.Nicht bezahlt werden kann.
Danke im Voraus.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,

Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern direkt nochmal, bevor Sie auf ein Smiley clicken.
Eine positive Bewertung durch click auf ein positiv Smiley würde mich sehr freuen, da sonst meine Arbeit von J.A.Nicht bezahlt werden kann.
Danke im Voraus.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde