So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

mein mops ist schon operiert worden gaumensegel und mandeln

Kundenfrage

mein mops ist schon operiert worden gaumensegel und mandeln hat aber noch immer sclhleim in der luftröhre und bekommt in der nacht oft keine luft wurden vom tierarzt jetzt schon 5mal cowvewia gespritzt was kann es noch sien
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

ist der Rachen und die Wundheilung am Gaumensegelstumpf nach der OP noch mal (endoskopisch) kontrolliert worden? Denkbar wäre, daß es dort Schwellungen gibt.

Das schwerere Atmen nachts kann insbesondere folgende weitere Ursachen haben:

-Atemwegserkrankungen (meist Entzündungen), hören Sie Atemgeräusche? bitte bei Fortdauer des Problems noch mal abhören lassen und Rachen kontrollieren. Falls gefahrlos für Sie möglich, können Sie auch selbst in den Rachen schauen , ob Sie eine Schwellung , Rötung oder Zubildung sehen.
- Fieber, d.h. Temperatur (rektal gemessen) höher als 39°, bitte messen Sie die Temperatur Ihres Hundes
-Herzerkrankung, evtl. mit der Folge von Wasseransammlung in der Lunge (Diagnose: Abhören lassen, cardio-pet, Röntgen und Ultraschall)
Hustet der Hund? Kann er normal fressen?

Falls Fieber vorliegt oder sich das Atmen verschlechtert bitte noch mal zum Tierarzt, damit er ggf. bei Bedarf ein anderes Antibiotikum und ein entzündungshemmendes Medikament geben kann. Möglicherweise liegen gegen Convenia (ein Cefalosporin) Resistenzen vor.

Sinnvoll wäre vermutlich ein Schleimlöser (z.B. Bisolvon (Bromhexin) oder ACC (Actylcystein). Oft ist auch ein die Bronchien weiter stellendes Präparat (Theophyllin, z.B. Euphylong) hilfreich

Unterstützend könnten Sie folgendes tun (ersetzt aber auf keinen Fall einen Tierarztbesuch):
-Canipulmin (Plantavet, über Tierarzt): Ergänzungsfuttermittel u.a mit Thymian und Efeu zur allgemeinen Unterstützung der Atemfunktion
- Phosphorus D6 und Echinacea D1 je 3x täglich 5 Globuli,
- 5 Bachblüten-Rescue-Tropfen 1x täglich
-Luftbefeuchter
-Möglichst viel Flüssigkeit geben: Futter möglichst suppig verabreichen, Trinkwasser mit Fleischbrühe anreichern
-Inhalation mit heißem Kamillen-Salz-Wasser (in kleinem Raum, oder im abgedeckten Korb (mit etwas Lieblingstrockenfutter), der über die Schüssel gestellt wird, ca. 5-10 Minuten, danach Hund gut trockenreiben und 2 Stunden zugfrei halten.
wirken
- Echinacea liquid alkoholfrei können Sie bei einem großen Hund in der Kinderdosierung, bei einem kleinen Hund in 1/4 bis 1/2 der Kinderdosierung geben
-Nasenspray (Euphorbum comp. Heel) Sprayen wird leider nicht von allen Hunden toleriert, dann Tröpfchen auf Wattestäbchen oder Finger sprühen und damit an die Nase bringen
-Vitamin C (20 mg/kg Körpergewicht) und Vitamin E (10 mg/kg Körpergewicht) wirken allgemein entzündungshemmend.


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde