So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16635
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meinem Weimaraner, 11 1/2 Jahre wurde heuer die Milz (Milztumor)

Kundenfrage

Meinem Weimaraner, 11 1/2 Jahre wurde heuer die Milz (Milztumor) entfernt. Seitdem hat er vermehrtes Schniefen, manchmal weniger, dann wieder sehr stark und sehr laut. Es belastet auch seine ganze Stabilität. Mann merkte dies auch im heurigen Sommer, er ist nicht mehr der stärkste (ist beim Bein heben zum Bisseln zittrig) + schläft jetzt eindeutig mehr.
Vor zwei Wochen lies er auf einmal sein rechtes Auge hängen und es war sehr rot. Ich glaubte zuerst, dass er sich bei einem Igel verletzte, den er tagszuvor anbellte (wir behandelten mit Augentropfen - Dexa-Polyspectran) , die auch wenig brachten , doch diesen Freitag fing es auch am linken Auge an.
Eine Untersuchung, mit Röntgenaufnahmen durch die Tierärztin ergab eigentlich wenig. Sie verschrieb uns Antibiotika "Doxycyclin 200 mg. Das soll er jetzt 10 Tage nehmen. Sie meinte noch, es liegt schon eine Entzündung vor. Sollte es sich nicht bessern, macht sie eine Endoskopie, schlimmstenfalls könnte es ein Tumor am Kehlkopf sein.
Was haben Sie hierzu für eine Meinung - Ich möchte alles tun für meinen Liebling !!!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

dies kann mehrere ursachen haben,auch ein neurologisches problem wäre denkbar.durch das entfernen der Milz ist zudem oft auch das immunsystem geschwächt.Wurde neben der Röntgenuntersuchung en aktuelles blutbild gemacht,wenn nicht solllte dies in jeden Fall zur Überprüfung der organwerte gemacht werden.Auch eine genaue Überprüfung des Herzens wäre ratsam.Ferner sollten sie in jeden Fall das Immunsystem mitunterstützen,z.B.hömopathisch mit Echinacea D6 Globuli,oder auch mit einem Immuninducer ,Zylexis welcher 2x im abstand von 2 tagen vom tierarzt gespritzt werden kann und nach Bedarf nach 1 Woche wiederholt werden kann.Vor der durchführung einer Endoskopie ,welche nur in Narkose möglich ist würde ich raten erst einen Abstrich vom Hals-Rachenbereich nehmen und in einem Labor genauer auf bakterien etc untersuchen zu lassen um dann eventuell wenn nötig mit Hilfe eines Antibiogramms des gezielter behandeln zu können.Sollten diese erwähnten Untersuchungen alle ohne befund sein dann wäre eine Endoskopie in Erwägung zu ziehen um mögliche veränderung am Kehlkopfbereich genauer zu erfaßen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Auf Anraten von Ihnen wollte ich heute mit der behandelnden Tierärztin die Thematik nochmals besprechen. Doch man sagte mir sie sei diese Woche in Urlaub.


Ich lies ihm aber doch "Zylexis" spritzen.


Mir macht nur große Sorge, die dritte Netzhaut schiebt sich fast bis zum Augapfel, an beiden Augen + beim Bellen oder wenn er aus dem Auto springt, muß er einige Male schniefen (hüsteln oder wie ich es beschreiben soll, sieht ungefähr so aus, wenn er erbricht).


Ist eine Medikamentengabe mit Sukrabest (er wurde auch bereits einmal am Magen operiert, weil er einen Stein verschluckte) + diesem Antibiotika verträglich ?


Soll ich einen anderen Tierarzt aufsuchen ?

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

Doxycyclin ist eines der stärksten Antibiotika und würde ich nur bei entsprechender Indikation bei Hunden anwenden,z.B. bei einer Anaplsmose,Leptospirose etc Infektion,da es vor allem sehr stark auf den Magen geht,d.h. zu einer magenschleimhautentzündung und Verdauungsstörungen führen kann.Daher sollte man immer einen sogenannten Magenschoner wie Sukrabest dazugeben,dies ist in jeden Fall richtig und wichtig.Ob ihr Hund allerdings Doxycyclin als Antibiotikumtherapie benötigt ist schon etwas fraglich,diesbezüglich würde ich ehrlich gesagt durchaus eine 2.Meinung von einem anderen Tierarzt einholen und eher dazu tendieren es abzusetzten.Wann wurde ihr hund zuöetzt entwurmt,da auch ein wurmbefall zu einem Nickhautvorfall führen könnte.Wie gesagt sich ene 2.meinung einzuholen wäre in jeden Fall empfehlenswert.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin