So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16305
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unsere Golden Redriver Hündin ist bereits 13 Jahre alt und

Kundenfrage

Unsere Golden Redriver Hündin ist bereits 13 Jahre alt und leidet vermutlich unter schwere HD, das Problem ist, das sie kaum noch aufstehen kann, sie hat leider viele Fettknubbel die auch zu Übergewichtigkeit geführt hat. Die Frage: Versucht man bei diesem relativ altem Hund noch Behandlungen anzustrengen, oder sollte man ihn erlösen? Muß noch anmerken, das keine wirklichen Schmerzen zu erkennen sind und vom Grundsatz noch viel Lebensfreude in ihr steckt, natürlich subjektive Wahrnehmung.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,
danke für ihre Anfrage.

Wie ist denn die Entwicklung in den letzten Wochen? Wird der Zustand sichtbar schlechter? Wurde einmal schmerzmittel gegeben? Ohne eine genaue Diagnose kann man den hund normalerweise nicht erlösen.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau Morasch,


der Zustand des Hundes hatte sich zunächst rapide verschlechtert, jedoch seit 2 Tagen geben wir ihr Schmerzmittel und der Zustand verbessert sich eindeutig. Das Problem ist nicht behoben, jedoch geht der Bewegungsapparat wieder schneller und ein Schwanzwedeln ist auch wieder vorhanden. Es scheint zu wirken, wie lange ist natürlich nicht abzusehen. Die Diagnose ist HD vermutlich im schwierigen Bereich, wir wollen ihr die alten Tage, unter vernünftigen Abwägungen, so angenehm wie vertretbar ermöglichen.


 


Gruß


Bergmann


 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,
danke für ihre Antwort.

Wenn sich der Zustand mit dem schmerzmittel soweit bessert, wurde ich zunächst versuchen den hund damit einzustellen. Wird der Zustand dann doch wieder schlechter oder wird der allgemeinzustand auf Grund der Nebenwirkungen schlechter sollte nochmal mit dem Tierarzt auch vor Ort überlegt werden, ob ein einschlafern sinnvoll ist. Wenn das Tier leidet ist ein erlösen aber angezeigt.

Beste Grüße,
Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde