So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Guten Abend, meine Hündin hat sich was an den Banscheiben

Kundenfrage

Guten Abend,
meine Hündin hat sich was an den Banscheiben geholt, daß wissen wir vom Tiernrz laut Diagnose von vorgestern.
Sie lief einzene Treppen gestern wieder hoch. Medikamente bekommt Sie auch. Sie liegt aber leider etwas aphatisch
da obwohl Sie mittags noch gerne lief.
Bei bestimmten Bewegungen hat Sie aufgeheult. Jetzt liegt Sie in der Ecke und macht keinen Mucks mehr.
Was koennen wir machen, bzw. hat es was mit Tages- und Nachtempfindlichkeint zu tun.

Danke XXXXX XXXXX Bemühungen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

wie wurde die Bandscheibenerkrankung diagnostiziert? Wurde eine Röntgenaufnahme angefertigt? Wurde der Hund komplett neurologisch (verschiedene Reflexe, etc.) untersucht?

Bandscheibenerkrankungen sind bei so jungen Hunden eher selten und nicht ganz einfach zu diagnostizieren. Wirklich genaue Aussagen sind leider nur durch ein CT bzw MRT möglich, was nur in größeren Kliniken durchführbar ist. Einen Verdacht kann man aber schon anhand einer Röntgenaufnahme und der neurologischen Untersuchung stellen.

Bei Bandscheibenerkrankungen kommt es meist zu neurologischen Ausfällen, spricht die Hunde können beispielsweise die Hintergliedmaßen nicht mehr richtig kontrollieren, etc. Auch starke Schmerzen sind typisch für Bandscheibenerkrankungen.

Leider können sich Bandscheibenvorfälle akut sehr schnell verschlechtern, wenn der Hund massive Probleme hat sich zu bewegen sollten Sie daher den tierärztlichen Notdienst aufsuchen. Ein ernster Bandscheibenvorfall sollte immer sofort behandelt werden, da dann die Aussichten auf Heilung am Besten sind.

Es gibt keine Abhängigkeiten von der Tageszeit. Lediglich nach vermehrter Bewegung oder längeren Liegephasen können Verschlechterungen auftreten.

Leider gibt es hier nichts, was Sie zuhause machen können. Wenn es dem Hund so schlecht geht sollten Sie möglichst schnell noch einmal einen Tierarzt oder besser eine Tierklinik aufsuchen.

Alles Gute für Ihren Hund

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde