So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16309
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo liebe Tierärzte, ich bin sehr verzweifelt wegen meiner

Kundenfrage

Hallo liebe Tierärzte, ich bin sehr verzweifelt wegen meiner kleinen Hündin. Seit einem Jahr bilden sich unter ihrer haut ständig mit Flüssigkeit gefüllte Beulen. Unser Tierarzt weiß nicht was es sein könnte. Mir ist besonders aufgefallen, dass diese Herde immer in der Nähe der lymphknoten entstehen. Ich wäre so dankbar wenn mir jemand helfen könnte. Herzliche Grüße, özener
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Was wurde bisher alles untersucht?

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Frau morasch, die Knoten wurden jedesmal entfernt mit der Aussage, es wäre nur ein Abszess. Es ist doch aber nicht normal, dass diese immer und immer wieder entstehen. Wir werden nur vertröstet. Man doch den kleinen Hund nicht ständig in Narkose legen. Die Tierärzte in der Klinik scheinen nicht zu wissen wonach man suchen muss. Viele Grüße özener
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

danke für Ihre Antwort.

 

Sie haben Recht, es sollte auf jeden Fall der Auslöser der Knoten ermittelt werden. Diese Probleme können bei Hunde verschiedene Ursachen haben. Zunächst sollten Sie mögliche Parasiten als Ursache ausschließen, indem Sie das Medikament Stronghold anwenden. Dieses bekämpft Flöhe, Milben etc.

 

Ist dies nicht die Ursache, sollte als nächsten eine Hautprobe genommen werden und vom TA im Labor untersucht. Oft werden Baktierien oder Pilze festgestellt, die mit den passenden Medikamenten dann schnell behandelt werden können.

 

Als weitere Mögliche Ursache ist eine Allergie (meist gegen bestimmte Bestandteile im Futter) zu nennen. Wenn das Futter gewechselt wurde und es dann angefangen hat, wäre dies ein Indiz dafür. In diesem Fall kann ein Allergietest über das Blut oder eine Ausschlussdiät gemacht werden, um zu erfahren, welche Stoffe die Allergie auslösen. Es gibt spezielles allergiearmes Futter im Handel, welches dann verwendet werden kann.

 

Gute Möglichkeit das optimale Futter in so einem Fall zu erhalten, ist die Berechnung durch die Uni München. Unter http://www.ernaehrung.vetmed.uni-muenchen.de/service/ernaehrungsberatung/eb_hunde/index.html

 

finden Sie weitere Infos dazu.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen dank für ihre Antwort. Ist denn eine autoimmunerkrankung auszuschließen? Da sich die Knoten immer an den lymphknoten bilden, mache ich mir große sorgen, dass es sich um etwas ernstes handelt. Gibt es hier evtl autoantikörper auf welche man untersuchen sollte?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ausschließen kann man dies nicht,ich würde ihnen in jeden Fall raten auf Autoimmunerkrankungen wie FIV,FIP und FeLV via Blutest untersuchen zu lassen um diese ausschließen zu können.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde