So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hallo, meine Hündin ist 9,5 Jahre - Deutscher Schäferhund

Kundenfrage

Hallo,

meine Hündin ist 9,5 Jahre - Deutscher Schäferhund - 30kg.

Vor vier Tagen hat es angefangen, dass sie in den Abendstunden, nach dem aufstehen kurz vorne humpelte. Dies ist nach ein paar Schritten dann immer vergangen. Tauchte aber nach jedem aufstehen wieder auf. Tagsüber hatte sie das Problem nicht.
Seit gestern ist sie sehr matt und schlapp. Liegt fast nur noch und bewegt sich gerne. Man merkt ihr an, dass ihr allgemeinbefinden schlecht ist. Heute um 10 Uhr hat sie sich dann erbrochen. Es handelte sich um das Futter, dass sie am Vortag um 18 Uhr erhalten hatte.

Allgemeine Hinweise:
Sie hatte vor zwei Jahren eine Entfernung von Knoten aus dem Gesäuge. Dabei handelte es sich auch um bösartige.
Sie kratzt sich seit 3 Monaten auffällig viel am ganzen Körper.
Sie hat am Ende des Rückens eine Arthrose.

Bitte um Rat, um was es sich handeln könnte, wie ich ihr kurzfristig helfen kann. Ich beabsichtige morgen zum Tierarzt zu gehen.

Besten Dank im voraus.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte/r Nutzer/in,

 

ein Zusammenhang zu den Knoten im gesäuge ist vorstellbar, aber nicht zwingend notwendig.

Da das Allgemeinbefinden sich sehr schnell verschlechtert hat - und dies im Zusammenhang mit der Lahmheit, ist eher eine Ursache wie z.B. eine Borreliose wahrscheinlich und sollte abgeklärt werden.

Das sehr matte und schlappe Befinden könnte auf Fieber hindeuten (38-39°C ist normal, ab 39,3 °C Fieber, unter 37,5 °C wären Untertemperatur, was ebenfalls bedenklich wäre)

 

 

Sie sollten zusätzlich auf folgende weitere Krankheitszeichen achten :
- Schleimhautfarbe (rosarot ist normal - z. B. an der Maulschleimhaut gut zu erkennen)
- kapilläre Füllungszeit: mit einem Finger in die rosa Maulschleimhaut drücken - die Stelle wird hell- nach max. 2 Sekunden sollte die normale rosa Farbe wieder zu sehen sein, sonst liegen Kreislaufstörungen vor)

- eine hochgezogene Hautfalte sollte sofort wieder verstreichen
- Allgemeinbefinden stark gestört
- Erbrechen/Durchfall - evtl. mit Blut
- leckt der Hund ständig den Bauch ? könnte ein Zeichen für Schmerzen sein
- großer Durst (evtl. Anzeichen für Diabetes)
- Bauchumfang verändert ?

Sollte eines dieser Anzeichen stark verändert sein, sollten Sie unbedingt möglichst noch heute einen Tierarzt aufsuchen, um die Ursache abklären zu lassen, und eine Behandlung einzuleiten.

 

 

Außer einer Borreliose kommen im Zusammenhang mit einer lahmehit bzw. Gliederschmerzen auch andere erregerbedingte Erkrankungen wie Ehrlichiose und Anaplasmose in Frage. Diese Erkrankungen sind in Deutschland zwar selten, aber es gibt sie unterdessen und man kann es daher nicht von vornherein ausschließen.


Die Abklärung von Metastasen ist nicht ganz so einfach. Man sollte auf jeden Fall eine Blutuntersuchung durchführen, um organische Ursachen abzuklären, aber die Blutwerte können bei vorhandenen Metastasen weitgehend normal sein.

 

Da die Hündin vermutlich unkastriert ist, kommt auch bei dieser Symptomatik (Erbrechen, Mattigkeit, Schwierigkeiten beim Aufstehen) eine gebärmutterentzündung in Frage.

 

 

Um Aschie für heute kurzfristig zu helfen, könnten Sie ihr ein Schmerzmittel geben:

 

Notfalls könnten Sie als Schmerzmittel folgendes einsetzen:


- Novalgin-Tropfen 20-30 mg/kg Körpergewicht (falls vorhanden, da rezeptpflichtig)

Tropfen -- 1 Tropfen = 25 mg

Tabletten -- 1 Tablette = 500mg

Zäpfchen -- 1 Zäpfchen = 300mg oder 1 Zäpfchen = 1000mg


- Paracetamol 20 mg/kg

- Buscopan 0,5-0,8 mg/kg

 

 

Novalgin und Paracetamol sind zudem fiebersenkend, falls die Temperatur erhöht sein sollte.

 

Wenn Sie keinen Nottierarzt erreichen, sollte dies bis morgen überbrücken können, besser wäre jedoch huete ein Gang zum Tierarzt.

 

Einen notdiensthabenden Tierarzt finden Sie folgendermassen:

- Bandansage bei vielen Tierärzten

- Regionalzeitung

- Internet unter www.vetfinder.mobi nach Postleitzahlen geordnet



Außerdem sollten Sie Aschie zunächst nüchtern lassen und anschließend Diätnahrung und Tee anbieten.

Als Diätnahrung eignen sich:
- Reis (lange gekocht)
- Hüttenkäse
- mageres, helles Fleisch


Bei Bauchschmerzen und gegen Erbrechen können Sie Nux vomica D6 geben (3xtgl. 5 Globuli oder eine zerdrückte Tablette, evtl. mit etwas Flüssigkeit vermischt nüchtern direkt in's Maul )
Pulsatilla D6 können Sie 2x tgl. (ebenfalls 5 Globuli oder eine Tablette) geben.

 

 

 

 

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke


 

 

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, bzw. neutral oder positiv zu bewerten, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde